Aktuelles Bodenbeläge & Aufbau

OSMO: Massivholzdielen als Basis für gesundes Wohnen

Im Bereich Bodenbeläge bietet Osmo eine große Gestaltungsvielfalt, wohngesunde Oberflächenbehandlung und trendige Holzvarianten. Der neue Massivholzdielenkatalog zeigt, wie zeitgemäß der natürliche Werkstoff Holz ist und wie groß der gestalterische Freiraum, den er bietet.

Bei guter Pflege überdauern Massivholzdielen Generationen und sind damit ein nachhaltiger und ressourcenschonender Fußbodenbelag. Im Vergleich zu Mehrschichtparkett und ähnlichen Produkten spielt Massivholzboden diese Stärke besonders aus, da er in der Produktion deutlich energiesparender ist, heißt es in einer Mitteilung von Osmo. Das Warendorfer Unternehmen präsentiert im neuen Fußbodenkatalog ein Sortiment, das auf die Anforderungen des Marktes zugeschnitten ist: Erhältlich sind die Trendhölzer Eiche, Lärche, Fichte und Kiefer, die nach Angaben von Osmo aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen und dank überschaubarer Lieferwege mit geringem CO2-Ausstoß durch den Transport punkten. Die Dielen werden aus einem einzigen Stück Holz gefertigt – ohne Zugabe von künstlichen Materialien wie Leim, Spanplatte oder Sperrholz. Sie sind fußwarm, robust, langlebig und tragen aufgrund der Atmungsaktivität zu einem gesunden Raumklima bei. Die Vorteile, die der Werkstoff wortwörtlich schon von Natur aus mitbringt, ergänzt Osmo mit seinen umweltfreundlichen Anstrich-Systemen zu einem Gesamtpaket. Die bereits im Werk mit einer speziellen industriellen »Hartwachs-Öl« Oberfläche beschichteten Massivholzdielen sind fertig behandelt, nach der Verlegung ist keine weitere Oberflächenbehandlung oder Einpflege nötig. Das auf natürlichen Ölen und Wachsen basierende »Hartwachs-Öl« schütze die Holzböden effektiv und dauerhaft vor Verschmutzungen und Abrieb. Es bildet eine schützende, offenporige und gesundheitlich völlig unbedenkliche Oberfläche und erhält die natürliche Atmungsaktivität des Holzes.   J


 

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn