Aktuelles Bodenbeläge & Aufbau

ter Hürne: Wohngesund mit vielen Vorteilen – die neue Generation der Design-Vinylböden

Mit »Avatara Designboden 3.0« hat ter Hürne eine wohngesunde Kategorie unter den Design-Vinylböden auf den Markt gebracht. Die neue Kollektion wurde zudem in Sachen Optik, Haptik, Format, Material, Ausstattung und Ausführung überarbeitet.

Das Design-Bodenbelag-Sortiment »Avatara« von ter Hürne wurde überarbeitet. Neben der Wohngesundheit standen dabei auch Optik, Haptik, Formate, Material, Ausstattung und die Ausführung im Fokus. Das Resultat ist ein Sortiment, das dem Kunden eine systematische Sortimentsvielfalt bietet: 30 nahezu wiederholungsfreie, digital gedruckte Dekorwelten in zwei Produktvarianten.

Neueste Techniken

Der Fortschritt in der Fertigungstechnologie machte die Weiterentwicklung möglich. Im Avatara-Sortiment wird ein Designboden digital bedruckt – dabei erscheint das Dekor nahezu ohne Wiederholungen, so der Hersteller. Das zeige sich besonders überzeugend bei der Verlegung des Bodens. Außerdem wird die Oberflächenstruktur durch 3D-Druck erzeugt, die synchron zum Dekor verläuft. »Eine absolute Neuheit auf dem Markt«,macht Produktmanager Dominik Theseling klar.

Gesundes Wohnen

Für Avatara »Perform« verwendet ter Hürne einen Träger aus dem innovativen Material Talcusan, denn es entspricht dem Unternehmensgrundsatz der Wohngesundheit. Talcusan besteht überwiegend aus Silikaten, Kreide und dem Zusatz des ökologisch unbedenklichen Materials Polypropylen und ist damit frei von PVC, Weichmachern und sonstigen Lösungsmitteln. Avatara »Comfort« basiert auf einem FSC ausgezeichneten HDF-Träger mit einer natürlichen Trittschallkaschierung aus Kork. Beide Varianten sind für emissionsarmes, gesundes Bauen und Wohnen geeignet. Die mit Sorgfalt gewählten Materialien werden von renommierten Kontrollinstituten bestätigt. Alle Avatara Designböden 3.0 sind mit dem Blauen Engel und dem ECO-Label zertifiziert und »made in Germany«.


Die intelligente Konstruktion in Kombination mit Talcu­san bildet die Grundlage für die positiven Fußbodeneigenschaften. Der bei herkömmlichen Designböden bekannte thermoplastische Ausdehnungs- und Telegrafie-Effekt werde laut Hersteller nahezu ausgeschlossen. Dadurch ergeben sich neue Einsatzmöglichkeiten in Bereichen, in denen Designböden sich bisher als weniger geeignet erwiesen haben, wie zum Beispiel beim Einsatz auf Bodenflächen mit Südausrichtung oder in Wintergärten. Darüber hinaus ist Avatara Designboden »Perform« wasserfest und eignet sich damit für die Verlegung in Feuchträumen. Rückseitig ist eine Trittschalldämmung integriert, für ein komfortables Laufgefühl. Beide Varianten verfügen über eine Klick-Verbindung (Avatara »Comfort – CLICKitEASY« und »Perform – LOCKitEASY«) für eine einfache, schnelle, sichere und saubere Verlegung. Zudem sind die Bodenbeläge geeignet für warmwassergeführte Fußbodenheizungen sowie elektrische Flächenheizungen mit sanfter Aufheiztechnik und Temperaturregeleinheit.

Große Auswahl für den Kunden

Endverbraucher erhalten mit dem Avatara Designboden 3.0 ein breites Sortiment mit vielen Vorteilen. Beim Dekor können sie aus 30 verschiedenen exklusiven Dekoren wählen, 20 in Holz- und zehn in Fliesen- oder Steinoptik. Alle Holzoptiken sind in den zwei Varianten »Comfort« und »Perform« erhältlich. Die Fliesenoptiken gibt es  in der »Perform«-Variante. Doch nicht nur die Optik punktet – auch die technischen Eigenschaften können sich sehen lassen: von der Trittschalldämmung über die Verlege-Eigenschaften bis hin zu einer verbesserten Formstabilität selbst bei unterschiedlichen Temperatur­einwirkungen. Hinzu kommen alle Vorteile, die Endverbraucher heute von einem Designboden erwarten wie Pflegeleichtigkeit, robuste und dennoch angenehme Oberfläche, Renovierungsfreundlichkeit und geringe Aufbauhöhe.    J

Nach oben
facebook twitter rss