Top-News Im Blickpunkt

Investitionen für die Zukunft – PCI eröffnet neue Markenerlebniswelt und baut Lieferzentrum

Bei der PCI Gruppe stehen derzeit alle Zeichen auf Wachstum. So hat das Unternehmen seine Investitionen sowie die Pläne für das neue Lieferzentrum vorgestellt, das innerhalb des nächsten Jahres fertiggestellt werden soll. »Mit unseren Investitionen sorgen wir dafür, dass wir den in der Branche bekannt hohen Premium-Lieferservice bei gleichzeitigem Absatzwachstum auch in Zukunft flächendeckend halten und sogar noch ausbauen können«, so Marc C. Köppe, Vorsitzender der Geschäftsführung der PCI Gruppe. Zudem wurde Mitte Juli die neue Markenerlebniswelt von PCI und Thomsit eröffnet – hier können Kunden, Partner und Besucher die Produkte visuell, haptisch und sogar akustisch erleben. Der baustoffPARTNER war dabei und hat sich vor Ort selbst ein Bild gemacht.

Von Christine Seif

Schon in ein paar Wochen soll es losgehen mit dem Bau des neuen Lieferzentrums von PCI am Firmenhauptsitz in Augsburg. Auf rund 2 400 m2 entstehen bis Herbst 2020 insgesamt 1 200 neue Lagerplätze sowie vier weitere Lkw-Laderampen. PCI investiert einen mittleren einstelligen Millionenbetrag in die Erweiterung. Über automatische Palettenförderanlagen wird das technisch moderne Lieferzentrum an die bestehende Logistikin­frastruktur angebunden. »Neben den umfangreichen, im vergangenen Jahr fertiggestellten Investitionen in unsere Lieferzentren und Produktionsanlagen in Hamm und Wittenberg haben wir seit 2017 an allen Produktionsstandorten der PCI Gruppe in Deutschland erheblich investiert. Mit dem neuen Lieferzentrum in Augsburg erweitern wir jetzt auch an unserem Hauptsitz die logistische Infrastruktur und sorgen dafür, dass wir den in der Branche bekannt hohen Premium-Lieferservice bei gleichzeitigem Absatzwachstum auch in Zukunft flächendeckend halten und sogar noch ausbauen können«, sagte Marc C. Köppe, Vorsitzender der Geschäftsführung der PCI Gruppe. Das bedeute für den Kunden, dass er sich auf eine schnellere, flexiblere und zuverlässigere Belieferung mit PCI und Thomsit Produkten verlassen könne.

Weitere Investitionen in Hamm

Doch nicht nur die Lieferkapazität baut PCI deutlich aus – auch in die Abfüllung wird investiert. Am Standort in Hamm soll mit einer neuen hochleistungsfähigen Abfüllanlage die Abfüllkapazität für Pulverstoffe in Eimern verdoppelt werden. Die Abfüllanlage füllt, verschließt und palettiert automatisch bis zu 500 Eimer pro Stunde. Damit soll sichergestellt werden, dass stark nachgefragte Produkte auch bei weiterem Wachstum flächendeckend verfügbar sind. Damit investiert PCI insgesamt – mit der Abfüllanlage in Hamm und dem Lieferzentrum in Augsburg – im hohen einstelligen Millionenbereich in die Zukunft.

Marken mit allen Sinnen erleben

»Licht aus, Spot an« hieß es dann bei der Eröffnung der neuen Markenerlebniswelt von PCI und Thomsit. Nachdem die Verantwortlichen den neu gestalteten Bereich mit dem obligatorischen »Bandschnitt« eröffnet hatten, ging es in den ersten Raum, das Kino. Hier präsentierte Tobias Walter, Teamleitung Werbung PCI Europa, die beiden neuen Imagefilme von PCI und Thomsit. Diese vermitteln die Ausrichtungen der beiden Marken und stimmen die Besucher auf die Markenerlebniswelt ein. So versteht sich PCI als Partner für wertschaffendes Bauen und Erhalten von Lebens(t)räumen.

In der Markenerlebniswelt erläutert Manuel Rez, Leiter Marketing Management PCI Gruppe, was Kunden, Partner und Besucher auf einer Fläche von rund 260 m2 erleben, entdecken und erfahren können. »Die neue Markenerlebniswelt der PCI Gruppe ermöglicht unseren Kunden ein persönliches, emotionales Erleben unserer beiden Marken«, sagte Rez. »Dabei haben wir bewusst auf eine digitale Inszenierung gesetzt und zeigen unseren Zielgruppen auch in dieser Hinsicht innovative, überzeugende Ansätze auf. Als Plattform für Information und fachlichen Austausch ist die Markenerlebniswelt somit ein weiterer Beleg der Stärke und Vorreiterrolle von PCI und Thomsit.«

Verschiedene Lebensräume

An zahlreichen Stationen zu einzelnen Schwerpunktthemen, die in verschiedenen Lebensräumen aufgegriffen werden, erleben Besucher die beiden Marken visuell, haptisch und sogar akustisch. An der ersten Station geht es am Beispiel eines Kellers um Abdichten und Schützen.

Der Wohnbereich wird an einer weiteren Station erlebbar. Hier präsentiert PCI das neue Fugenprogramm. Mit dem »PCI Durapox Premium Multicolor«, dem in 400 verschiedenen Farbtönen erhältlichen Fugenmörtel, sind viele Gestaltungen möglich (siehe Infokasten Seite 15). Mit Lichtfugen, die die Farbe wechseln, visualisiert PCI die Wirkung der unterschiedlichen Fugen-Farben bei gleichem Fliesenbelag.

Ein weiterer Lebensraum ist das Badezimmer, bevor es mit Thomsit »in die Küche« geht. Hier kann der Besucher selbst tätig werden – er darf unterschiedliche Materialien fühlen und kann sogar selbst zum Hammer greifen.

Aktiv werden ist auch im nächsten »Lebensraum« ausdrücklich erlaubt. Im »Tanzstudio« werden die verschiedenen Verlegearten bei Designböden demonstriert. Mit den Tanzschuhen an dieser Station kann dann ausprobiert werden, was besser klingt.

Handelswelt zeigt Möglichkeiten der Beratung

Ebenfalls integriert in die Erlebniswelt ist die Handelswelt mit einem »Point of Sale«, der die Möglichkeiten der Beratung aufzeigt. Hier kann simuliert werden, wie Kunden der Mehrwert der Produkte von PCI und Thomsit vermittelt werden kann.


Abgerundet wird die Markenerlebniswelt vom Tagungszentrum, das für Kunden und Partner aus dem Handel und dem Handwerk zur Verfügung steht. Hier können sich die Besucher austauschen, über das Erlebte unterhalten und gemeinsam mit den Mitarbeitern kommunizieren.

Durchdachtes Konzept

Insgesamt rund eineinhalb Jahre haben die Planung und Umsetzung der neuen Markenerlebniswelt gedauert – ein mittlerer sechsstelliger Betrag wurde dafür investiert. Damit hat sich die PCI Gruppe für die Zukunft aufgestellt, wie Marc C. Köppe erläuterte. »Wir konnten im vergangenen Jahr rund 50 neue Mitarbeiter einstellen, die Nachfrage nach unseren neuen Produkten ist hoch und wir wachsen teils über dem Markt.«

Auch hinsichtlich der Marke Thomsit blicke man zufrieden auf das laufende Jahr. »2019 ist ein dynamisches Jahr für uns«, berichtet Holger Sommer, Director Business Management Floor Laying Europe. »Wir haben unsere Neupositionierung der Marke Thomsit vorgestellt, unseren neuen Claim ›make it!‹ auf den Weg gebracht und auf den Messen positives Feedback erhalten. Das Geschäft wächst – ich würde sagen, wir haben vieles richtig gemacht.«

In Zukunft möchte PCI weiter in das Vertriebsnetz investieren, die Internationalisierung erhöhen und das gute Image weiter ausbauen, berichtet Köppe. Auf die Frage, wie es um die Gerüchte steht, BASF möchte seine Bauchemie-Sparte veräußern, zu der die PCI Augsburg GmbH gehört, reagierte er gelassen, bestätigte aber die Sachlage. Aktuell werden verschiedene Möglichkeiten geprüft und es gäbe bereits potentielle Interessenten. Nähere Informationen dazu werde es aber voraussichtlich nicht vor Ende des Jahres geben.      J    

Ausgezeichnete Marke

Sowohl PCI als auch Thomsit durften sich kürzlich über Auszeichnungen freuen. Die Marke PCI wurde mit dem Titel »Deutsche Traditionsmarke« ausgezeichnet. Thomsit zählt nun zum exklusiven Kreis »Deutsche Standards – Marken des Jahrhunderts 2019«.

 

Nach oben
facebook twitter rss