Aktuelles Bodenbeläge & Aufbau

ter Hürne: Böden mit ausgefallenen Mustern setzen Akzente im Raum

Böden mit Mustern, die jedem Raum ein individuelles Aussehen verleihen, waren die Trends auf den Frühjahrsmessen für Interior-Design. Hier bietet Hersteller ter Hürne mit seiner aktuellen Kollektionen kreative Möglichkeiten zur Bodengestaltung. Fischgrät- und Leitermuster, Englischer Verband, Oxford-Verband oder auch ganz individuelle Verlegemuster lassen sich mit den Neuheiten auf einfache, saubere und effiziente Weise umsetzen, so das Unternehmen.

Als Inbegriff klassischer Parkettlegekunst gilt das Fischgrät-Muster, das der Hersteller in seiner neuen Kollektion »Flemish Heritage« aufgreift. Inspiriert wurde sie durch die Blütezeit Flanderns im 16. Jahrhundert. In dieser Zeit avancierte das Parkett zum Bodenbelag der Adeligen und reichen Handelsleute. Edles Fisch-

grätparkett hält gerade in jüngster Zeit Einzug in moderne Räume und verschönert sowohl Altbauwohnungen als auch Neubauten mit seiner exklusiven Anmutung. Das Fischgrät-Parkett von ter Hürne bietet viel Spielraum bei der Gestaltung: Die Dielen im Format 1082 x 162 x 12 mm können in einer einfachen, doppelten, sogar vielfachen Stab-Anordnung verlegt werden, je nach Raum und gewünschter Wirkung. Die Dielen besitzen alle die gleiche Profilierung. Daher gibt es, anders als bei herkömmlichem Fischgrät-Parkett, keine linken und rechten Dielen. Sie lassen sich dadurch schneller, einfacher und aufgrund von optimiertem Verschnitt auch kostensparender verlegen.

Klassisches Würfelmuster

Zahlreiche Verlegevarianten ermöglicht auch die Systemdiele im kompakten Format 972 x 162 x 12 mm, vom klassischen Würfelmuster bis hin zu modernen Kombinationen. Ein  Klassiker ist der Würfelverband, auch als Schachbrettmuster bekannt. Hierbei werden die Systemdielen schachbrettartig in quadratischen Einheiten auf dem Boden verlegt, jeweils um 90 Grad zueinander gedreht. Es entsteht eine Würfeloptik mit einer ruhigen, ausgeglichenen Raumwirkung. Einen besonderen Effekt erzielt die diagonale Verlegung der Würfelstruktur oder aber das versetzte Würfelmuster. Das Bodenbild wird mit diesen Varianten um ein Vielfaches dynamischer und lebendiger.


Fischgrät- und Systemdielen werden zum Untergrund verklebt. Das bietet einige Vorteile: Es lässt sich angenehmer darauf laufen, zudem kann die Fußbodenheizung effektiver arbeiten. Durch die Verklebung lassen sich die Dielen überdies einfach abschleifen und renovieren. Beide Varianten sind auch in den Farbausprägungen der neuen Kollektionen »Heaven« und »Earth« verfügbar. Das erlaubt noch mehr Vielfalt in der Verlegung. Denkbar sind neuartige, wirkungsvolle Muster oder auch Randfriese, die das Bodenbild besonders gut in Szene setzen.

Flechtmuster auf Schiffsboden-Basis

Einen außergewöhnlichen Blickfang bieten Flechtmuster auf Basis von Schiffsböden, die der Hersteller in seiner neuen Kollektion »Contours« aufnimmt. Für den Namen der Kollektion stand die Contura-Fase Pate. Sie läuft um einzelne Lamellen um und sorgt, geschickt eingesetzt, dafür, dass einzelne Elemente hervorgehoben werden. Im Flechtmuster-Parkett treffen so zum Beispiel drei längsseitig konturierte Längslamellen auf zwei allseitig konturierte Querelemente. Im Zusammenspiel mit weiteren Dielen entsteht eine kunstvolle Flechtoptik mit beeindruckender Raumwirkung.

Als Alternative zum klassischen Holz-Parkett bietet ter Hürne verschiedene Dekore als Kurzdiele in seinem Profi-Sortiment »Design-Vinylboden-Sheets« an. Bemerkenswert ist ihr Format 5 zu 1: Die Diele ist fünf Mal so lang, wie sie breit ist. Aus diesem Verhältnis lassen sich ebenfalls viele Muster verlegen, von Fischgrät bis hin zu verschiedenen Würfelmustern.    J

Nach oben
facebook twitter rss