Renson: Aluminium-Fassade integriert textilen Sonnenschutz

Eine Kombination aus Vorhangfassade und Textilsonnenschutz hat Renson zusammen mit Reynaers Aluminium entwickelt. Die beiden belgischen Unternehmen wollen damit die starke Aufheizung bei großen Glasflächen von Vorhangfassaden verhindern.

Lesedauer: min

Die Vermeidung von zu starker Aufheizung – insbesondere bei großen Glasflächen von Vorhangfassaden – war der Auslöser für Reynaers Aluminium, um sich zusammen mit Renson auf die Suche nach der geeigneten Produktkombination aus Vorhangfassade und Textilsonnenschutz zu begeben. Dazu bündelten die beiden belgischen Unternehmen ihre Kräfte: mit der »Reynaers Aluminium ConceptWall 50« und dem »Fixscreen Minimal Curtain Wall 50«.

Die Kombination beider Innovationen bildet nach Aussage der beiden Firmen eine ästhetische Gesamtlösung für Vorhangfassaden, die einfach zu montieren sei, ohne dabei die Details aus den Augen zu verlieren. Da die Profile der Fassade sowie des Textilsonnenschutzes im Detail aufeinander abgestimmt wurden, fügen sie sich nahtlos zusammen. Die Verarbeitung erfolgt einfach mit dem gewünschten ­Abdeckprofil der »Reynaers ConceptWall 50«. Diese gemeinsame Entwicklung reduziere außerdem die Gesamtanzahl der erforderlichen Profile auf lediglich drei statt fünf: das Abdeckprofil und das Anschlussprofil von Reynaers Aluminium sowie die Koppelseitenführung von Renson.

Umfangreiche Tests, einfache Montage

Diese Produktkombination wurde von den F&E- Abteilungen beider Firmen umfangreichen Testverfahren (u. a. Drucktests) unterzogen. Dabei wurde die Co-Entwicklung bis an ihre Grenzen untersucht und getestet, z. B. auf gegenseitige Befestigung und Durchbiegung der Profile bei extrem hohem Druck. Auf der Grundlage dieser Testergebnisse wurden sowohl die Systemgarantien als auch die Anwendungsmöglichkeiten aufeinander abgestimmt. In Bezug auf die Windbeständigkeit bleibt auch bei dieser Kombination die vom »Fixscreen Minimal« bekannte Windgarantie von 130 km / h erhalten. Darüber hinaus lässt sich diese Gesamtlösung schnell und einfach montieren. Mit nur noch drei statt fünf Profilen muss nicht nur weniger geschraubt werden. Da nun alles aufeinander abgestimmt und als Kombinationslösung getestet ist, muss sich der Monteur auch nicht mehr selbst auf die Suche nach einer individuell passenden Lösung begeben.


Mit seinem minimalistischen Look fügt sich der »Fixscreen Minimal Curtain Wall 50« von Renson nahtlos in das Design von Vorhangfassaden ein. Diese Lösung berücksichtigt die Wärmeausdehnung und ist daher endlos koppelbar. Die Koppelseitenführung mit einer Breite von nur 50 mm (genauso breit wie die Fensterprofile von »ConceptWall 50«) verspricht eine zentrale Befestigung an der Vorhangfassade und damit den Erhalt der Integrität der Vorhangfassade selbst.

»ConceptWall 50« von Reynaers Aluminium ist ein Fassaden- und Dachsystem, das viel Gestaltungsfreiheit und freie Sicht verspricht. Es erfüllt alle technischen und gestalterischen Anforderungen moderner Architektur, bei der große, schwere und dicke Glaspaneele mit einem Gewicht von bis zu 700 kg in Kombination mit parallel öffnenden Fenstern, Klapp-Schwing-­Fenstern oder Dreh-Kipp-Fenstern zum Einsatz kommen.   J