Aktuelles Fassade

Renson: Sonnenschutz und Nachtkühlung für angenehme Temperaturen

Angenehme Temperaturen in den eigenen vier Wänden sind eine Wohltat. Gerade im Hochsommer bedeutet das vor allem, die Hitze vom Inneren fernzuhalten. Renson hat dazu verschiedene Produkte im Sortiment.

Das beste Rezept, um eine Hitzewelle ohne Schnaufen und Keuchen zu überstehen? Eine Kombination aus effizienten Jalousien und ausgeklügelter Nachtkühlung, heißt es in einer Mitteilung von Renson. Wenn die Sonne auf die Fenster scheint, halten die Jalousien die Hitze draußen. Wenn die Sonne untergeht – also nachts - sorgen Fenstergitter dafür, dass die Räume mit kühler Nachtluft durchströmt werden – die sogenannte Nachtkühlung. Senkrechtmarkisen und Nachtkühlung machen einen großen Unterschied. Laut Renson bleibt es innen so bis zu zehn Grad kühler als außen, selbst auf dem Höhepunkt der Hitzewelle.

Komfortabel und gesund

Wenn es draußen 35 Grad warm ist, kühlt eine Klimaanlage das Zuhause auf 20 Grad oder weniger ab. Der große Unterschied zwischen Innen- und Außentemperatur sei jedoch nicht ideal. Der Körper muss sich schnell anpassen und das ist nicht sehr gesund, heißt es in der Mitteilung weiter. Besser wäre, sich für einen begrenzteren Temperaturunterschied zu entscheiden, der immer noch angenehm zum Entspannen und Schlafen ist. Außerdem gibt es damit keine trockene Luft einer Klimaanlage und weder damit oft einhergehenden Halsschmerzen noch Erkältungen. Zudem können Sonnenschutz und Nachtkühlung Energie sparen. Das bedeutet niedrigere Energierechnungen und einen kleineren ökologischen Fußabdruck.   J


 

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn