Aktuelles Das Fenster

Soudal: Neues System - Einfache Montage auch bei großen Flächen

Auf der BAU präsentiert der Kleb- und Dichtstoffspezialist Soudal zahlreiche Neuheiten für Profiverarbeiter aus den Bereichen Fenster, Dach, Fliese und Innenausbau.

Highlight am Messestand ist das neue Vorwandmontagesystem »Souda­Frame SWI« (»Soudal Window Installation«), das sich gegenüber vergleichbaren Vorwandsystemen vor allem durch eine einfache und schnelle Montage auszeichnet. In Praxisvorführungen können sich Fachbesucher von den Verarbeitungsvorteilen überzeugen.

Das patentrechtlich geschützte Soudal-Vorwandsystem besteht nach eigenen Angaben im Wesentlichen aus einem intelligenten Stecksystem mit glasfaserverstärkten Kunststoff-Profilen und den RAL-geprüften »SWS«-Systemkompo­nenten, mit denen der komplette Montagerahmen verklebt und gleichzeitig abgedichtet wird. Federclipse sorgen für eine einfache Fixierung und Justierung des Fensterrahmens.

Montage durch eine Person und mit weniger Schritten

Das »SWI«-System verspricht die Realisierung großer Fensterflächen ohne zusätzliche Abstützung sowie kürzeste Verarbeitungszeit durch weniger Montageschritte. Es vereinfacht somit laut Soudal alle Arbeitsschritte im Planungs-, Montage- und Abdichtungsprozess erheblich.

Darüber hinaus kann das Soudal-­Vorwandsystem durch das geringe Gewicht der GFK-Steckverbindungselemente von nur einer Person montiert werden und lässt sich schnell und einfach in einem Arbeitsgang justieren. Die Montagezarge schafft auf einfachste Weise einen standardisierten Bauraum, der, unabhängig vom Bauuntergrund, laut Hersteller immer absolut maßhaltige, lot- und winkelgerechte Einbausituationen sowie einheitliche Anschlussmaße bereitstellt. Die stets einheitliche umlaufende Fuge verbessert die Dichtqualität und beugt so Baumängeln vor.

Klebe-Lösungen für die Bereiche Dach und Wand

Neben dem breiten Angebot rund ums Fenster hat Soudal auch seine Aktivitäten im Dachbereich konsequent weiter ausgebaut. Bei mehr als 30 % der Verarbeiterbetriebe in Deutschland kommt bereits das Dach-Klebe-System »Soudatherm Roof« zum Einsatz.

Das zusammen mit Dachdeckerbetrieben und Architekten entwickelte Produktsystem zeichnet sich laut Hersteller gegenüber herkömmlichen Befestigungs- und Abdichtungsverfahren durch eine einfachere Baustellenlogistik und ergonomische Verarbeitungsverfahren aus. Auch dieses System wird in regelmäßigen Praxisvorführungen am Messestand präsentiert.

Darüber hinaus zeigt Soudal seine vielseitigen Hybrid-Polymere, die eine effiziente Alternative zum Schrauben, Dübeln, Löten und Schweißen auf dem Dach versprechen. Im Gegensatz zu Silikonen oder herkömmlichen PU- und Montageklebern verfügen die modernen »Soudaseal Allround«-Produkte nach eigenen Angaben über ein wesentlich breiteres Anwendungsspektrum und ermöglichen das Verkleben und Abdichten in einem Arbeitsgang.


Gerade bei Dach- und Wand­anschlüssen, wo verschiedene Untergründe und Materialien aufeinandertreffen, punkten Hybrid-Polymere durch ihre hohe Flexibilität. Sie haften zum Beispiel auf nahezu allen im Dachbereich befindlichen Untergründen wie Holz, Dachbahnen, Dachsteinen und -ziegeln, Schiefer und Faserzement. Auch nicht saugende, extrem glatte oder beschichtete Materialien wie Glas, Blechverkleidungen und Aluminium stellen kein Problem dar. Sogar auf feuchten Untergründen und unter Wasser können Hybrid-Polymere eingesetzt werden. Durch die hohe Anfangshaftung sind auch Senkrechtverklebungen möglich.

Hybrid-Polymere für Allrounder und Spezialisten

Das wegen Rohstoffengpässen branchenweit hohe Preisniveau bei Silikon kann den Wechsel auf höherwertige Technologie wie Hybrid Poly­mere sinnvoll machen. Hier bietet Soudal jetzt auch auf besondere Anwendungsgebiete abgestimmte Spezial-Hybride: »Zink-fix« zur Verklebung und Abdichtung von Zinkanschlüssen im Dachbereich, »Green-Fix« bei Kunstrasen und »Pool-Fix« bei Anwendungen rund ums Schwimmbad sowie Spezialprodukte für Spiegel und Holz.      J

Nach oben
facebook twitter rss