Aktuelles Messen, Seminare und Termine Das Fenster

OKNOPLAST: Gemeinsam Lebensräume gestalten

Oknoplast auf der Fensterbau Frontale (Halle 6, Stand 401)

Die fortschreitende Digitalisierung stellt hohe Anforderungen an den Handel und die Industrie. Oknoplast hilft seinen Kunden konkret, sich für den digitalen Wandel aufzustellen. Dazu bietet der internationale Hersteller von Fenstern und Türen aus Kunststoff und Aluminium verschiedene modernste IT-Tools, welche die Geschäftsprozesse der Kunden erleichtern. Gleichzeitig erweitert das Familienunternehmen kontinuierlich sein Sortiment durch zahlreiche Produktinnovationen und Neuheiten seiner Marken Oknoplast, Aluhaus und WnD. „Gemeinsam Lebensräume gestalten“ lautet das Motto von Oknoplast für seinen Messeauftritt auf der Fensterbau Frontale (Halle 6, Stand 401) – Ausdruck einer echten gelebten Partnerschaft mit seinen Kunden auf Augenhöhe, die weit über eine einfache Händler-Lieferanten-Beziehung hinausgeht. So präsentiert das Unternehmen auf der Fensterbau unter anderem sein weiterentwickeltes Smart Window, das 76-mm-Fenstersystem Ecofusion, sein erweitertes Sicht- und Sonnenschutzprogramm, Aluminium-Objekttüren von Aluhaus, das neue Fenstersystem S9000 plus von WnD und viele weitere Neuheiten.

Oknoplast sieht sich nicht nur als reiner Lieferant von hochwertigen Premium-Fenstern, sondern hilft seinen Partnern aus dem Fachhandel auch bei der digitalen Transformation. „Service heißt für uns, eine optimale Unterstützung in sämtlichen Bereichen unserer Geschäftsbeziehung mit unseren Partnern zu bieten“, sagt Jens Eberhard, Geschäftsführer von Oknoplast Deutschland. „Daher erhalten unsere Kunden neben unseren Premium-Produkten auch IT- und Softwarelösungen von uns, die ihre Geschäftsabläufe erleichtern und ihnen helfen, sich für die digitalen Herausforderungen der Zukunft richtig aufzustellen.“ Diese digitalen Tools, welche die Fachhandelspartner des internationalen Herstellers von Fenstern und Türen aus Kunststoff und Aluminium erhalten, bieten ihnen einen echten Mehrwert, da sie wertvolle Zeit im Alltag sparen. So wird die Angebotserstellung für Endkunden deutlich einfacher und schneller. Wie dies alles funktioniert, zeigt Oknoplast interessierten Fachhändlern mit Hilfe von animierten und leicht verständlichen Erklärvideos. Als weitere Unterstützung bietet das Unternehmen seinen Partnern ein modernes und benutzerfreundliches Shop-in-Shop-System, mit welchem der Fachhändler professionell seine Produkte von Oknoplast und Aluhaus in der eigenen Ausstellung präsentieren kann. Auf seinem Messestand wird Oknoplast die vielen Vorzüge der Partnerschaft auf diversen LED-Leinwänden zeigen.

„Gemeinsam Lebensräume gestalten“ ist das Motto des erstmals über zwei Geschosse laufenden Messestandes von Oknoplast auf der Fensterbau. Diese markiert für die gesamte Oknoplast Gruppe die wichtigste Messe in Europa. In der oberen Ebene haben Kunden auf 97 Quadratmetern Fläche die Chance zum direkten Austausch mit Oknoplast-Mitarbeitern in angenehmer Atmosphäre abseits des Messe-Trubels. Im Erdgeschoss bieten 198 Quadratmeter viel Platz für das vorgestellte Sortiment von Oknoplast, Aluhaus und WnD. Neben bewährten Produkten erwarten dort viele Innovationen und Neuheiten die Besucher, darunter das im Herbst 2019 eingeführte neue Fenstersystem Ecofusion. Das von Oknoplast mit Systemgeber Veka entwickelte exklusive 76-mm-System besitzt schlankere Ansichtsbreiten und so eine vergrößerte Glasfläche für eine verbesserte Wärmedämmung. Mit dreifachverglastem Isolierglas ist ein Uw-Wert von bis zu 0,78 W/m²K erreichbar.

Auch die Weiterentwicklung seines innovativen Smart Window wird auf dem Stand von Oknoplast zu sehen sein. Das intelligente Fenster kann von Benutzern ganz einfach zum Surfen im Internet oder zum Abspielen von Videoinhalten genutzt werden. Den Prototyp des Smart Window hatte Oknoplast erstmals auf der Fensterbau Frontale 2018 vorgestellt, seither hat das Unternehmen den Bildschirm der integrierten LCD-Matrix mit Touch-Panel nahezu vollständig transparent gestaltet. Der Flügel des Smart Window lässt sich zudem nun öffnen. Vorgestellt wird ebenfalls das neue Sicht- und Sonnenschutzprogramm von Oknoplast, das Neubaukästen und Raffstoresysteme umfasst, sowie das vollständig überarbeitete und deutlich erweiterte Sortiment an Kunststoff-Haustüren des Herstellers.


Die Oknoplast Gruppe stellt jedoch nicht nur Produkte von Oknoplast vor, auch ihre beiden anderen Marken sind am Messestand vertreten. Aluhaus präsentiert unter anderem seine neuen Aluminium-Objekttüren AHS 75 mit 75-mm-Bautiefe. Vorwiegend für den Mehrfamilienhausbereich geeignet, haben sie optional eine Briefkastenanlage sowie eine videofähige Gegensprechanlage. Von WnD wird auf der Fensterbau erstmals das neue Mitteldichtungssystem S9000 plus mit 82,5 Millimetern Bautiefe zu sehen sein. Es erwarten die Besucher zudem weitere Produktinnovationen von Oknoplast, Aluhaus und WnD sowie Themenwelten zu Barrierefreiheit, Smart-Home-Lösungen, der Symbiose aus Design und Funktion und mehr.

Als Mitaussteller des ift Rosenheim ist Oknoplast zudem auf dem Messestand des Instituts (Halle 1, Stand 515) vertreten. Dort ist Ecofusion Teil der Sonderschau „Fenestration Digital“, mit Fokus auf seinen Funktionen wie integrierter Verschattung, der per Sensor gesteuerten motorisierten Öffnungsfunktion bei Witterung, Einbruchsensoren und sein Anschluss an Tahoma, das Smart-Home-System von Somfy. Wie auf jeder Fensterbau Frontale lädt Oknoplast am Abend des 2. Messetages (19. März) um 18 Uhr zur stimmungsvollen Standparty zu sich ein (Halle 6, Stand 401).

Nach oben
facebook twitter rss