Aktuelles Bodenbeläge & Aufbau

Mapei: Die schnelle Flexfuge mit dem Perleffekt - Wasserabweisend und reinigungsfreundlich

Mit »Keracolor Plus« stellt der Bauchemie-Hersteller einen hochwertigen und schnell erhärtenden zementären Fugenmörtel für Fugenbreiten von 1 bis 10 mm vor. Die kunststoffvergütete Fuge verfügt sowohl über den wasserabweisenden »DropEffect« als auch die schimmelhemmende »BioBlock Technologie« und sorgt somit für reinigungsfreundliche Fugenoberflächen mit niedriger Wasseraufnahme.

Die Fuge ist das prägende Element aller Fliesen- und Natursteinbeläge. Denn sie verbindet nicht nur die einzelnen Belagsteile, sondern strukturiert zugleich die gesamte Fläche und bestimmt so maßgeblich den Eindruck eines Raumes. Um ihre Wirkung möglichst lange zu erhalten, empfiehlt es sich daher, auf reinigungsfreundliche Fugenoberflächen mit niedriger Wasseraufnahme zu achten.

Schönes und pflegefreies Fugenbild

Mit »Keracolor Plus« hat Mapei zu Jahresbeginn einen neuen Fugenmörtel auf den Markt gebracht, der beide Eigenschaften in sich vereinigt: Durch die Zugabe hydrophober Additive verfügt der Fugenmörtel über den »DropEffect« – mit dessen

Hilfe Wassertropfen auf der Fugenoberfläche weitestgehend abperlen. Diese deutliche Wasserabweisung hat zur Folge, dass dort, wo Wasser an der Oberfläche abperlt, auch weniger Schmutz an der Fuge haften bleibt. Auf diese Weise erhält man ein langanhaltend schönes und pflegeleichtes Fugenbild, besonders in Feucht- und Nass-
räumen.

Weiterhin verfügt »Keracolor Plus« über die »BioBlock-Technologie«. Damit wird der Tatsache Rechnung getragen, dass organische Bestandteile im Fugenmörtel in Kombination mit Wärme und Feuchtigkeit ein idealer Nährboden für Pilzsporen jeglicher Art sind. Bei diesem Fugenmörtel behindern spezielle, gleichmäßig in der Mikrostruktur der Belagfugen verteilte, organische Moleküle die Bildung von Mikroorganismen, die für die Entstehung von Schimmel auf der Fugenoberfläche verantwortlich sind. Zusammen verringern »DropEffect« und »BioBlock Technologie« den Wassereintrag in die Fuge ganz entscheidend und reduzieren damit deutlich die Schimmelpilzbildung.


Vorteile für Bauherrn und Verarbeiter

Neben diesen Effekten bietet »Keracolor Plus« noch eine ganze Reihe weitere Vorteile. So ist das für den Innen- und Außenbereich geeignete Fugenmaterial beispielsweise schwindkompensiert, sodass keine Rissbildung entsteht. Zudem verfügt die Fuge über eine gute Biegezug- und Druckfestigkeit auch nach Frost-Tauwechselbeanspruchung, ist also besonders dauerhaft. Letzteres auch dank ihrer sehr guten Abriebfestigkeit, ihrer hohen Temperaturbeständigkeit von – 30 °C bis + 80 °C sowie ihrer guten Beständigkeit gegen Säuren mit einem pH-Wert > 3.

Aber nicht nur dem Bauherrn, auch dem Verarbeiter bietet die neue Fuge viel Positives. Denn der neue Fugenmörtel verfügt über ein sehr gutes Einfugverhalten, einen dank optimierter Sieblinie sehr guten Stand in der Fugenkammer sowie ein komfortables Waschfenster von ca. 15 bis 30 Minuten. Dank der schnellen Erhärtung sind mit der neuen Fuge verlegte Bodenbeläge bereits nach drei Stunden begehbar. Und nach 24 Stunden sind alle Beläge, ob an Wand oder Boden, voll nutzbar. Dies gilt für keramische Fliesen ebenso wie für eine Vielzahl von Naturwerksteinen, Kunst- und Betonwerksteinplatten sowie Glas- und Natursteinmosaik. Verarbeiterfreundlich sind auch die neuen 5 kg-Alu-Gebinde, in denen der Fugenmörtel zusätzlich zu einem 23 kg Papiersack geliefert wird. Denn die praktischen Alu-Beutel gewährleisten nicht nur eine lange Haltbarkeit, sondern lassen sich dank ihrer Grifflöcher auch leichter zur Baustelle transportieren. Neu sind auch die auf den Gebinden aufgedruckten Piktogramme, die auf einen Blick die wichtigsten Informationen zur Anwendung von »Keracolor Plus« vermitteln. Geliefert wird der sehr emissionsarme (EMIICODE: EC1 R PLUS) Fugenmörtel in zehn Farbtönen, darunter auch ein besonders reines Weiß für hochwertige weiße Fugen.    J

Nach oben
facebook twitter rss