Aktuelles Das Dach

Carlisle: Nachhaltige Flachdachsanierung mit dem Hertalan RhinoBond System

Das Hertalan RhinoBond System von Carlisle vereint die Vorteile von EPDM-Planen mit durchdringungsfreier mechanischer Befestigung per Induktion. Durch diese Kombination ist die Direktsanierung sogar auf Altabdichtungen aus PVC und Bitumen möglich. Ohne Demontage und ohne Entsorgung – das spart Zeit und Geld. Mit diesem System können Verarbeiter bei ihren Kunden also gleich doppelt punkten.

Hertalan EPDM-Planen von Carlisle sind dauerelastisch von -45 bis +120 °C und daher extrem witterungs- bzw. alterungsbeständig. Bei fachgerechtem Einbau sind Nutzungsdauern von mehreren Jahrzehnten sichergestellt. Das unabhängige Prüfinstitut Süddeutsches Kunststoff-Zentrum Würzburg prognostiziert dem Material eine Gebrauchsdauer von über 50 Jahren. Die Planen werden im Werk per Heißvulkanisation vorgefertigt und dabei wie ein Maßanzug auf das individuelle Bauvorhaben zugeschnitten. Es sind Größen bis zu 1.000 Quadratmeter in einem Stück möglich. Auf der Baustelle sind dann nur noch etwa 5 % manuelle Nahtfügungen erforderlich – das bedeutet große Zeitersparnis und zusätzliche Sicherheit. Hertalan Planen werden einlagig ohne offene Flamme verlegt – so werden Menschen und Gebäude geschützt. Geeignete Verlegearten sind vollflächige Verklebung, Auflast und mechanische Befestigung.

Direktsanierung auf PVC und Bitumen

Zunächst werden induktionsfähige Halteteller nach den Vorgaben der erstellten Windlastberechnung auf der Altabdichtung befestigt. Durch diese sogenannte Feldbefestigung wird die Windlast gleichmäßig auf die Plane verteilt. Die Halteteller werden mit Edelstahlschrauben befestigt, um einen langfristig schädlichen Einfluss von eingeschlossener Restfeuchte zu vermeiden. Bei direkter Befestigung auf harten Untergründen ohne zusätzliche Wärmedämmung, wie Beton, Porenbeton oder Holz, bestehen die vormontierten Befestigungselemente aus der passenden Schraube, einer Kunststofftülle mit integrierter Schmelzsicherung und dem Halteteller. Enthält der Schichtenaufbau eine Wärmedämmung, wird eine zusätzliche Kunststoff-Tülle integriert. Dadurch wird die Schraubenlänge reduziert und es wird auch die Durchtrittsicherheit gewährleistet, so dass die Plane nicht zerstört werden kann. Je nach Dämmschichtdicke besitzen die Tüllen Längen von 30 bis 150 mm. Die Verarbeitung der Schraubensysteme erfolgt mit Handsetzgeräten oder bei großen Dachflächen mit Setzautomaten.


Nachhaltige Abdichtung

Sind die Befestigungselemente gesetzt, werden die Plane bzw. Teilplanen auf der Dachfläche ausgebreitet und das Induktionsgerät über den Haltetellern positioniert. Die Aktivierungszeit für den Schweißvorgang mit den Tellern beträgt ca. 5 Sekunden. Abschließend werden die Schweißbereiche mit zum System gehörenden magnetischen Kühlstangen beschwert. Innerhalb von 45 weiteren Sekunden wird so die Verbindung der Plane mit den Haltetellern dauerhaft gefestigt und schützt das Dach für mehrere Jahrzehnte.

Der Clou: Auch der Rückbau der Abdichtung ist ganz einfach möglich, beispielsweise im Falle einer späteren Dachaufstockung. Hierfür wird die Plane mittels umgekehrter Induktion von den Haltetellern gelöst. Das EPDM wird dabei nicht beschädigt und bleibt somit voll funktionsfähig, so dass die Plane anschließend bedenkenlos wiederverwertet werden kann.

Jetzt noch mehr erfahren: Auf der Carlisle Website finden Sie Verlegevideos sowie Produktbroschüren.

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn