Carlisle: Verhängnisvollen Haftungsfolgen sicher vorbeugen

Neben Bauherren und Betreibern von Gebäuden und Industrieanlagen verantworten auch die planenden und ausführenden Firmen die Einhaltung der arbeitsschutzrechtlichen Vorschriften für Arbeiten auf dem Dach. Um verhängnisvollen Haftungsfolgen vorzubeugen, sind Absturzsicherungen und sichere Wartungswege notwendig. Als Hersteller dauerhafter Abdichtungslösungen aus EPDM war es für Carlisle eine logische Konsequenz, in puncto Arbeitsschutz weiterzudenken und sein Produktportfolio um die Sparte »Carlisle Safety System« mit entsprechenden Seitenschutzsystemen zu ergänzen.

Lesedauer: min

Als kollektive Absturzsicherung bezeichnet man eine Sicherungsmaßnahme, die Personen vor einem Absturz schützt, indem sie den Zugang zur Absturzkante versperrt. Individualschutzlösungen hingegen bestehen aus Rückhalte- oder Auffangsystemen, die einen Sturz verhindern oder abfangen. Individualschutzlösungen werden von einer Einzelperson mitgeführt und schützen daher auch nur diese Person.

Geländer mit System

Das »Guard Seitenschutzsystem« von Carlisle ist ein selbsttragendes Geländersystem für die einfache Einrüstung bzw. Nachrüstung auf Flachdächern. Herkömmliche Sicherheitseinrichtungen zum Individualschutz werden fest auf die darunter liegende Dachfläche montiert, sind häufig dokumentationsintensiv und immer mit Durchdringungen der Dachabdichtung verbunden. Die Gefahr von Leckagen und gewährleistungsrechtlichen Problemen steigt damit. Das »Guard System« wird durchdringungsfrei, einfach und schnell durch vormontierte Pfosten montiert. Es ist laut Carlisle bis zur letzten Schraube durchdacht, wartungsärmer als ­Sekuranten und auf allen gängigen Untergründen im Flachdach aufstellbar.


Es handelt sich um ein flexibles Geländersystem, das ­individuell an die spezifischen Anforderungen eines Objektes angepasst werden kann. So bietet es auch Lösungen zur Überbrückung von Gefälledifferenzen auf dem Dach oder für besonders enge Dachflächen mit zahlreichen technischen Aufbauten. Neben der Sicherung von Dachabsturzkanten ist »Guard« auch zur Umwehrung von Dachzugängen, Lichtkuppeln und Oberlichtern geeignet ­sowie für die seitliche Begrenzung von Wartungs- und Rettungswegen. Das Betreten der Dachflächen ist bereits ab einer Person, ohne PSA und somit auch ohne besondere PSA-Schulung und -Einweisung vor Ort gestattet.    J