Aktuelles Die Türe

Wisniowski schleift an seiner Premium-Produktpalette

Mit großen und kleinen Innovationen bei Toren, Fenstern, Türen und Zaunsystemen präsentiert sich Wisniowski auf der BAU.

Im Fokus stehen mehr Sicherheit, mehr Komfort und noch besserer Wärmeschutz. Zugleich hebt der polnische Hersteller mit der Produktserie »Home Inclusive 2.0« seine wachsende Design-Kompetenz bei Bauelementen für den Privatsektor hervor und zeigt neben der neuen Türenserie »Creo« aus Aluminium auch PVC-Fenster.

Die »Home Inklusiv-Serie 2.0« aus designgleichen Toren, Fenstern, Türen und Zaunsystemen wurde auf 16 sorgfältig abgestimmte Farben ausgebaut und um Fensterelemente aus Kunststoff ergänzt. Mit den neuen PVC-Fenstern, die die bisherige Aluminiumfenster-Produktion ergänzen, ist die Serie der hochwertigen und designgleichen Bauelemente komplett.

Darüber hinaus wurde die Bauelemente-Familie um Accessoires erweitert. Dazu gehören u. a. Flächen in Edelstahl, Karbonoptik oder anodisiertem Aluminium. Die Gestaltungsvielfalt ist in der neuen »Home Inclusive 2.0«-Serie stark ausgebaut. Bauherren und Architekten können aus dem Vollen schöpfen, schreibt der Hersteller in einer Mitteilung.

Türenserie: Vielfalt und Detail

Die exklusive Türenserie »Creo« besteht komplett aus Aluminium, erreicht U-Werte bis 0,8 W/m²K, ist einbruchhemmend bis RC3 und erfüllt laut Herstellerangaben trotz vollflächiger Aluminiumaufsatzfüllung die Forderungen der sehr anspruchsvollen Klimaklasse 3.


Neu ist die warme Türschwelle mit der Thermoerweiterung »Stropex«, die 16 edlen Farben der »Home Inclusive 2.0«-Serie und die Möglichkeit, Haustüren außen und innen in unterschiedlichen Farben zu lackieren (bicolor).

Garagentore verfeinert

Beim exklusiven Garagentor »Prime« präsentiert Wisniowski eine erweiterte Sensorik mit einem kompletten Lichtschrankenvorhang. Dieser stellt sicher, dass ausnahmslos jedes Hindernis erkannt wird, auch Kleintiere. Neue, noch wirkungsvollere Dichtungen verfeinern den Wärmeschutz.

Intelligenz gesteigert

Alle Bauelemente der »Home Inclusive 2.0«-Serie sind für Smart Home Anwendungen konzipiert. In enger Zusammenarbeit mit Somfy wurde die Funktechnologie »io-homecontrol« implementiert. Damit können über eine App per Internet nicht nur Steuerungsbefehle an Bauelemente gesendet, sondern auch deren Ausführungen überprüft werden.    J

Nach oben
facebook twitter rss