VEKA: Smarte Fenster für ein smartes Zuhause

Lesedauer: min

Veka, Spezialist für Kunststoff-Fensterprofile, geht eine exklusive Kooperation mit dem Smart Home-Experten eQ-3 ein. Auf Basis des Smart Home-Systems Homematic IP wollen die beiden Unternehmen ein intelligentes Fenster entwickeln.

Bei der Entwicklung innovativer Produkte setzt Veka fortan exklusiv auf die smarte Technologie von Homematic IP. Alle Produkte sollen vollständig kompatibel zur Homematic IP Cloud sein und sich nahtlos in bestehende Homematic IP Installationen einbinden lassen. Damit könne der Nutzer seine Fenster auch aus der Ferne über die kostenlose Homematic IP App direkt steuern, so Veka. Außerdem erhalte er VDE zertifizierte Protokoll-, IT- und Datensicherheit sowie eine intelligente Vernetzung mit weiteren Homematic IP Geräten wie Wandthermostaten und CO2-Sensoren. Die ersten im Rahmen der Kooperation entwickelten Produkte werden im Jahr 2022 verfügbar sein. Neben Eigenentwicklungen will Veka auch passende Lösungen zum Thema Fenster und Türen aus dem breiten Produktportfolio von ­Homematic IP anbieten.


»Ähnlich wie sich ein herkömmliches Fenster in ein Gebäude einfügt, sollte ein intelligentes Fenster auch Teil des Smart Homes sein«, bringt der Veka-Vorstandsvorsitzende Andreas Hartleif die gemeinsame Idee auf den Punkt. »Mit ­Homematic IP haben wir die perfekte Lösung gefunden, um unsere Produkte in ein etabliertes Smart Home-System zu integrieren – mit allen daraus resultierenden Vorteilen für unsere Kunden. Wir freuen uns darauf, im kommenden Jahr die ersten Ergebnisse der Zusammenarbeit präsentieren zu können.«   J

Firmeninfo

VEKA AG

Dieselstr. 8
48324 Sendenhorst

Telefon:

E-Mail:
Web:

[9]
Socials