EuroLam: Natürliche Entrauchung durch Lamellenfenster

Das in Thüringen beheimatete Unternehmen EuroLam stellt Lamellenfenster her. Diese öffnen sich im Brandfall automatisch und führen zu einer schnellen Entrauchung des Gebäudes. So können sie im Ernstfall lebensrettend wirken.

Lesedauer: min

Jährlich kommen allein in Deutschland rund 600 Menschen an den Folgen eines Wohnungsbrandes zu Tode. »Dabei ist das Feuer nicht die größte Gefahr, sondern der Rauch. Dieser enthält giftige Stoffe und eine Menge Kohlenmonoxid, welches bereits nach wenigen Atemzügen den Sauerstoff im Blut verdrängt, schnell zur Ohnmacht führen kann und eine ­hohe Erstickungsgefahr birgt«, erklärt Henning Röper, Geschäftsführer von ­EuroLam. Aus diesem Grund ist die Entrauchung von Gebäuden, ob im öffentlichen, gewerblichen oder privaten Bereich, ein sehr wichtiger Punkt beim Brandschutz. Für die Entrauchung von Flucht- und Rettungswegen kommen die automatisierten Lamellenfenster-Lösungen (NRWG) von EuroLam zum Einsatz.


»Unsere Lamellenfenster-Lösungen öffnen sich automatisch und ermöglichen dadurch eine schnelle sowie zuverlässige Entrauchung, welche im Ernstfall Leben retten kann«. so Henning Röper. NRWG steht für Natürliche Rauch- und Wärmeabzugsgeräte. Als »natürlich« werden die verwendeten Geräte einer Rauch- und Wärmeabzugs-Anlage (RWA-Anlage) bezeichnet, wenn diese ohne zusätzlichen Lüftungsantrieb arbeiten. Durch einen natürlichen Luftstrom wird der Rauch nach außen abgeführt und schafft einen rauchfreien Bereich in Bodennähe. Lamellenfenster von EuroLam zählen als NRWGs und sind nach DIN EN ­12101-2 geprüft. Im Brandfall öffnen sich die EuroLam-­Lamellenfenster automatisch und ermöglichen dadurch eine schnelle Entrauchung, die im Ernstfall Leben retten kann. Rettungswege bleiben effizient rauchgasfrei und die Erstickungsgefahr sinkt ­signifikant.      J