Aktuelles Das Fenster

VEKA: Neue Designs in ultramatter Optik

Mit seiner selbst entwickelten Oberflächentechnologie »Veka Spectral« hat Veka neue Möglichkeiten  der farblichen Fenster- und Türengestaltung eröffnet. Anfang des Jahres wurden die Kunststoffprofile  um drei neue Designvarianten erweitert. Fenster sind zentrale Stilelemente jeder Hausfassade. In Form und Farbe unterstreichen sie die Architektur und setzen individuelle Akzente. Die positive Resonanz auf die bislang verfügbaren elf Farbtöne aus dem »Veka Spectral«-Sortiment zeige laut Veka, dass die Produktmerkmale der exklusiven Oberfläche dem Trend zu höherwertigem Design in besonderer Weise Rechnung tragen. Mit ihrer reflexionsarmen und ultramatten Ausprägung erzielen die ausgewählten Farben eine edle Anmutung, die Bauherren ebenso anspricht wie Planer und Architekten. Zudem sind die technischen und mechanischen Eigenschaften laut Veka auf einen hohen Gebrauchsnutzen ausgerichtet. In Abstimmung mit den verarbeitenden Betrieben hat Veka die Farbpalette nun um die drei Töne »Tender Oak ­antik«, »Tender Oak grau« und »Tender Oak weiß« erweitert. Seit Januar sind die neuen Holzdesigns auf dem Markt. Die für »Veka Spectral« typische ultramatte Optik und samtige Haptik zeichnen auch diese Farben aus. Doch nicht nur hinsichtlich Optik und technischer Vorzüge will »Veka Sectral« Exklusivität auf dem weiterhin wachsenden Markt farbiger Fenster bieten. Für ein stimmiges Gesamtbild steht die Oberflächentechnologie auch für die Gestaltung von Fassaden- und Verkleidungselementen zur Verfügung. So will Veka gezielt designaffine Kundenkreise erschließen.      J


 

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn