Aktuelles Fassade

RENOLIT: Samtige Oberflächen für Außenfolien

Matte Oberflächen liegen im Trend – auch rund ums Haus. Dort herrscht ein Wettbewerb um die griffsympathischen Strukturen, je samtiger, desto trendiger. Mit einer neuen Oberfläche für Außenfolien kommt Renolit auf den Markt. Die Wormser Oberflächenspezialisten haben die tiefe, bewegte Holzprägung VLF mit einer transparenten PVDF-Schicht kombiniert und so nach eigenen Angaben »ein Optimum an Natürlichkeit« reproduziert.

»Renolit Exofol PFX Super-Matt« heißt die neue Folienvariante, die auf der weichmacherfreien PVC- Folie »Renolit Exofol PX« basiert. Ihre zusätzliche PVDF-Schicht ist bereits von »Renolit Exofol FX« bekannt. Dieser Fluorkunststoff verhält sich ähnlich wie eine Teflonbeschichtung bei Bratpfannen. Er verbessert den Oberflächenschutz und erhöht die Resistenz der Folie gegenüber Schmutz und Chemikalien, selbst Graffiti lassen sich mühelos entfernen.

»Ihre geringe Oberflächenspannung macht die Folie schmutzabweisend und pflegeleicht. Auch auf dieser sehr samtigen Oberfläche haben Staub- und Schmutzpartikel keine Chance, sich festzusetzen«, beschreibt Geschäftsbereichsleiter Stefan Friedrich die Wartungsarmut der Neuentwicklung. Zur Reinigung genügen Wasser, Seife oder Spülmittel sowie eine weiche Bürste oder Schwamm.

Oberfläche betont Holzcharakter

Die Vermarktung der Außenfolien mit neuer Oberfläche startet mit vier Eichedekoren in unterschiedlichen Farbstellungen: Honey Oak, Ginger Oak, Pepper Oak und Weissbach Eiche, deren authentische Zeichnungen mit dem stark variierenden Faserverlauf der Holzstruktur besonders harmonieren.

Mit einem subtilen Glanz aus den Prägetälern gleicht die Oberfläche natürlich gewachsenem, matt lackiertem Eichenholz. »Diese Struktur ist von Echtholz praktisch nicht mehr zu unterscheiden, weder optisch noch haptisch«, sagt Renolit-Produktmanager Franz Josef Weber.    J


 

Nach oben
facebook twitter rss