Aktuelles Außenanlagen

NATURinFORM: Rooftop über den Dächern von Stuttgart

Eventfläche auf dem Dach des Urban Spaces, Stuttgart „DIE BELIEBTE select NATURLINIE“ von NATURinFORM

Urban Spaces in Stuttgart-Vaihingen bieten mit begeisterndem Interieur-Design auf 800 Quadratmetern anspruchsvollen Raum für zeitgemäße Arbeitswelten. Das individuell entwickelte Konzept vom Stuttgarter Innenarchitekturbüro Studio Komo bringt schlichte Designklassiker und intelligente Materialien zusammen. Kaum eröffnet wurden sie mit dem internationalen „Frame Award“ der führenden Media-Plattform für Architekten und Designer als bester internationaler Co-Working-Space ausgezeichnet. Doch nicht nur das Interieur begeistert: Im Zuge der Sanierung des zweistöckigen Gebäudes entstand auf dem Dach eine vielseitig nutzbare Eventfläche. Als gleichermaßen attraktiven wie langlebigen und pflegeleichten Bodenbelag für das Rooftop wählten die Bauherren Terrassendielen aus Holzverbundwerkstoff aus dem Sortiment des bayerischen Herstellers NATURinFORM. Die basaltgrauen Dielen „DIE BELIEBTE select NATURLINIE“ passen außerdem perfekt zum Ambiente der neu angelegten Dachterrasse.

Mit Urban Spaces trifft Ralf Schuck den Nerv der Zeit. „Unsere Community wächst stetig“, erklärt der Gründer und Betreiber des Co-Working-Space. „Viele Menschen haben zwischenzeitlich ihre Base bei uns, vom Einzelunternehmer bis zu innovativen Units von Weltmarktführern, die unsere Räume als Futurelab für neue Projekte nutzen.“ Urban Spaces erfüllt den Traum vom eigenen Büro in einem inspirierenden Umfeld, mit weltbekannten Unternehmen in der unmittelbaren Nachbarschaft, angeschlossen an Öffentliche Verkehrsmittel, Autobahn und Flughafen. „Das konsequente Innendesign erfüllt sämtliche Büro-Bedürfnisse und wirkt – im Gegensatz zu gewohnten Office-Normativen – positiv, lässig und intim“, findet Schuck.

Urban Spaces bietet neben einer perfekten Office-Infrastruktur Features wie Empfangsservice, Büromaterialshop, sogar einen Health- oder Powernapping-Space. Bei einer kurzen Pause im lichtdurchfluteten Atrium, der offenen Küche oder auf der Dachterrasse erhalten die Nutzer frischen Input, und am Feierabend steht die Rooftop-Eventfläche für weitere Aktivitäten zur Verfügung.

Kreativ arbeiten im Büro – kreativ feiern auf dem Rooftop

Mit der umfangreichen Sanierung und somit neuen Nutzung des Bürogebäudes aus den 1960er Jahren hatte Ralf Schuck die Idee, aus dem ungenutzten Flachdach eine Location für Veranstaltungen zu schaffen, „um dort Events kreativ zu feiern, wo Menschen kreativ arbeiten“, so der Grundgedanke. Auch wenn die Kommunen heutzutage der Schaffung neuer Flächen in Innenstadtbereichen grundsätzlich positiv gegenüberstehen, hatte Schuck zuvor einige Auflagen seitens des Bauamtes zu erfüllen. So musste er die Hälfte der zur Verfügung stehenden Fläche mit einem Gründach inklusive Bepflanzung ausstatten. Ein auf die Erstellung von Dachgärten spezialisiertes Fachunternehmen schuf zunächst die baulichen Voraussetzungen, bevor das Team vom Schreinereibetrieb Auracher aus Leinfelden-Echterdingen die Aufenthaltsflächen aus den Holzverbundwerkstoff-Dielen von Naturinform verlegte.


Die Anforderung: ein wetterfester, robuster und langlebiger Terrassenbelag

„Ich wollte auf unserer neuen Dachterrasse einen wetterfesten, robusten und langlebigen Belag, der mindestens zehn Jahre hält“, so Ralf Schuck. Und dieser sollte wie Holz aussehen. In den Planungs- und Beratungsgesprächen mit Schreinermeister Rainer Auracher stellte sich alsbald heraus, dass Dielen aus Holzverbundwerkstoff hier die beste Option darstellen. Gleichzeitig erfüllen die ausgewählten Dielen, die zu 70% aus PEFC-zertifizierten, heimischen Holzfasern und zu 30% aus einem umweltfreundlichen Polymer bestehen, mit dem Kriterium der hohen Rutschhemmung (R11) ein weiteres schlagkräftiges Argument.

Natürliche Holz-Optik mit überzeugenden Gebrauchseigenschaften

Die Terrassendielen von Naturinform sehen aus wie Holz, und sie bestehen zum Hauptteil aus Holz. Sie punkten gerade im öffentlichen Raum und in stark genutzten sowie der Witterung ausgesetzten Bereichen gegenüber dem reinen Naturmaterial mit vielen Vorteilen. Beläge aus natürlichem, unbehandeltem Holz sehen – zumindest anfangs – unbestritten schön aus, müssen aber im Außenbereich in der Regel häufig von Hand mit Grünbelagsentferner abgebürstet werden. Bereits nach wenigen Jahren rückt man ihnen dann mit Schleifpapier zu Leibe und verpasst ihnen einen neuen Anstrich – oder tauscht sie aufgrund von Witterungsschäden sogar ganz aus. Terrassendielen von Naturinform sehen wie Holz aus, brauchen aber für ein gepflegtes Äußeres nicht mehr als ab und zu eine Reinigung mit Wasser. Das Material der Dielen vereinigt das Beste aus zwei Welten: Genau wie reines Holz erwärmt es sich in der Sonne, es ist genauso individuell gemasert und bekommt durch die Sonne eine edle Patina. Gleichzeitig wird es durch seine polymeren Bestandteile wasserabweisend. Denn wenn kein Wasser mehr eindringen kann, dann reißt und splittert das Material auch nicht.

Während natürliches Holz besser von Hand gereinigt werden sollte, weil es unter dem Druck des Hochdruckreinigers Schaden nehmen könnte, sind die Dielen aus Holzverbundwerkstoff mechanisch so widerstandsfähig, dass eine Hochdruckreiniger-Behandlung sogar offiziell empfohlen wird. Auch Ralf Schuck konnte seine Erfahrungen nach den ersten Events auf der neuen Dachterrasse im zurückliegenden Sommer bereits machen. „Grillfett, Essensreste und sogar Rotwein haben keinerlei Spuren auf dem Belag hinterlassen. Die Dielen wurden danach lediglich mit einem Schlauch abgespritzt – und fertig. Danach sah die Terrasse aus wie am ersten Tag“, freut sich der Betreiber der Urban Spaces.

Beidseitig verlegbar

„Die Beliebte select“ mit ihrer elegant gewellten Oberfläche bietet eine große Bandbreite an gestalterischen Möglichkeiten. Es gibt sie nicht nur in den Grundfarben Schwarzbraun, Grau, Steingrau, Anthrazit und Lavagrau. Erhältlich ist sie auch als mehrfarbige Naturlinie-Edition in den Farben Eichen-, Bernstein- und Kastanienbraun sowie Graphit- und Basaltgrau, die die natürliche Schönheit von Holz auf die Diele übertragen. „Die Beliebte select“ als Massivdiele ist beidseitig verlegbar, entweder auf der fein geriffelten oder auf der gewellten Seite. Ralf Schuck überzeugte die Vorderseite der „Beliebten“. „Die leicht gewellte Seite hat uns von der Optik her besser gefallen und diese Seite erschien uns außerdem noch etwas pflegeleichter zu sein“, so Schuck. Nicht zuletzt begeisterten der natürlich anmutende Farbverlauf, die individuelle Maserung und die Oberflächenstruktur den Bauherrn. Die bereits werksseitig gefärbte Diele bietet mit ihrer Stärke von 26 Millimeter besonders flexible Einsatzmöglichkeiten, sie kann sowohl im privaten Umfeld als auch im stärker strapazierten gewerblichen Bereich verwendet werden.

Umweltfreundlicher Naturbaustoff ist zu 100 Prozent recycelbar

Terrassendielen von Naturinform sind ein Naturbaustoff. Sie bestehen zu ca. 70% aus Holzfasern. Die restlichen 30% setzen sich aus einem umweltfreundlichen Polymer (thermoplastischen Bindemittel) zusammen. Als Holzverbundwerkstoff werden die beiden Komponenten unter Druck und Temperatur miteinander verschmolzen und bewahren so ihre natürlichen Eigenschaften. Für die Produktion greift der Hersteller ausschließlich auf Holzfasern aus der heimischen, nachhaltigen Forstwirtschaft (ausschließlich PEFC-zertifizierte Holzlieferanten) zurück. Zur Herstellung der Dielen werden keine Bäume gefällt, denn die Holzfasern sind ein Nebenprodukt der holzverarbeitenden Industrie. Das macht dieses Material zu einem äußerst umweltfreundlichen Produkt, das zu 100 Prozent recycelbar ist. Nach der Verwendung der Dielen werden sie vom Unternehmen nach Möglichkeit zurückgenommen und wieder dem Fertigungsprozess zugeführt.

Für alle Dielen und Fassadenprofile von Naturinform liegen die nach internationalen Normen erstellten Umwelt-Produktdeklarationen (EPDs) vor. Alle Produkte werden kontinuierlich Qualitätskontrollen und Belastungstests unterzogen, um eine gleichbleibend tadellose und erstklassige Holzwerkstoffqualität sicherzustellen. Das Unternehmen gibt eine fünfjährige Garantie auf seine Produkte.

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn