Aktuelles Das Dach

Linzmeier: Wohngesunder Dachaufbau als System zertifiziert

Auf der BAU war der Riedlinger Dachspezialist Linzmeier mit dem »gesünderen Dach« vertreten. Es ist für vier unterschiedliche Dachaufbau-Typen erhältlich und verspricht Architekten, Bauträgern und Verarbeitern Sicherheit bei der Verarbeitung einzelner Komponenten zu einem kompletten System.

Jedes Dach, das in seinem Aufbau und in seinen Einzelkomponenten einem der empfohlenen Komplettdächer entspricht, erfüllt garantiert die hohen Anforderungen an ein wohngesünderes Bauteil im Sinne des »Sentinel Haus Instituts«. Linzmeier hat nun die Aufnahme von vier kompletten Dachaufbauten erreicht. »Wer ein ›gesünderes Dach‹ anbietet, hat am Markt einen klaren Wettbewerbsvorteil und kann gegenüber Bauinteressenten dessen Höherwertigkeit durch ein objektives Prüfzertifikat belegen und ihnen diesen Mehrwert zu vergleichbaren Kosten anbieten wie ein konventionelles Dach«, sagt Alexander Aberle, Leiter Marketing und Kommunikation.

Um 50 % unter Richtwerten

Um die hohen Anforderungen des »Sentinel Haus Instituts« zu erfüllen, mussten die zertifizierten Dachaufbauten die TVOC- bzw. Richtwertempfehlungen des Bundesumwelt­amts für Innenräume um 50 % unterschreiten. Um von den Vorteilen der Zertifizierung zu profitieren, müssen Planer, Architekten, Bauträger oder Verarbeiter alle in den Musteraufbauten auf­geführten Baustoffe verwenden.

Dazu gehören neben den Produkten des »Linitherm«-­Systems auch die in der Bauteilbeschreibung genannten Beplankungen, Zusatzdämmstoffe, Klebemittel etc. Die Dämmstärken können je nach Anforderungen und Bauherrenwunsch differieren.

Die vier Dachaufbauten im Einzelnen: Schrägdach mit sichtbarem Dachstuhl, Schrägdach als Hybriddach mit unterseitiger Verkleidung, Schrägdach mit Aufsparrendämmung und unterseitiger Verkleidung sowie Schrägdach mit Zwischen- und Untersparrendämmung.     JR


 

Nach oben
facebook twitter rss