Aktuelles Das Dach

Lamilux: Verdeckt liegende Kettenschubantriebe für rundes Flachdachfenster

Lüftbar war das Flachdachfenster »F100 rund« schon immer, doch nun lassen sich auch verdeckt liegende Antriebe integrieren. Dies hat optische und funktionale Vorteile: Lange tüftelte Lamilux, um einen vormals eckigen Antrieb in die runde Profilstruktur des Flachdachfensters zu integrieren. Verfügbar sind die neuartigen verdeckten Antriebe aktuell für runde Elemente mit einem OKD-Maß von 120 und 150 cm. Diese großen Fenster wirken nun ohne sichtbare Lüftungsantriebe noch hochwertiger. Gerade für architektonisch ansprechende Ansichten eignen sie sich deshalb besonders gut.

Mit der Neuentwicklung des »F 100 rund« ist es nun möglich, mittels runder Flachdachfenster Räumlichkeiten zu lüften, ohne dadurch optische Beeinträchtigungen in Kauf nehmen zu müssen. Das schafft gleichermaßen ein gesundes, natürliches Gebäudeklima sowie einen attraktiven Designvorteil.

Das runde Flachdachfenster soll Ästhetik, architektonischen Reiz und ausgezeichnete Energiewerte vereinen. Auch in der Größe zeigt es sich flexibel: Bei einer Aufsatzkranzhöhe von 30, 50 oder 70 cm und einem Durchmesser von 60 bis 180 cm passt es sich in alle Gebäudesituationen ein und sorgt für einen konzentrierten und stimmungsvollen Lichteinfall. Das Flachdach-Fenster ist mit einer 2- oder 3-fach-Verglasung erhältlich und auf einem runden, komplett wärmegedämmten Aufsatzkranz aus glasfaserverstärktem Kunststoff montiert.

Mit dem Flachdachfenster »F100« gehören Schmutzkanten laut Hersteller zudem der Vergangenheit an. Aufgrund der »Structural-Glazing«-Technologie biete es einen stufenlosen Übergang vom Einfassrahmen zur Verglasung und damit einen ungehinderten Ablauf des Regenwassers.   J


 

Nach oben
facebook twitter rss