Aktuelles Mauerwerk & Beton

Korodur: Ein leicht zu verarbeitender Alleskönner

Nachdem der Hersteller mineralischer Hartstoffe in der langjährigen Unternehmensgeschichte vor allem für Produkte zur Verlegung hochbelastbarer zementärer Industrieböden bekannt ist, hat Korodur mit »Rapid Set« ein multifunktionales Reparatursystem in Europa auf den Markt gebracht, das am Messestand des Herstellers im Mittelpunkt stand.

Schon seit 1936 konzentriert sich Korodur auf die Herstellung mineralischer Hartstoffe – insbesondere für die Verlegung hochbelastbarer zementärer Industrieböden sind ihre Produkte am Markt bekannt. Ende der 1990er Jahre kam dann der Bereich dekorativer Sichtestriche dazu, womit eine noch breitere Produktpalette angeboten werden konnte.

Ein Reparaturmörtel als Allrounder

Seit über 25 Jahren hat sich aber auch ein vollkommen anderes Produkt bewährt, dass über Korodur nun auch den Weg nach Deutschland gefunden hat – die »Rapid Set«-Zement-Technologie. Die Prokuristin und Mitglied der Geschäftsleitung bei Korodur, Nikola Heckmann, erklärte gegenüber dem baustoff­PARTNER die Vorzüge des Produkts: »Wir haben uns aus gutem Grund für den Slogan ›Alles-besser-Könner‹ entschieden, um ›Rapid Set‹ zu beschreiben. Der Mörtel ist ein multifunktionales Reparatursystem, das sich einfach verarbeiten lässt und auf vielen verschiedenen Untergründen funktioniert.«

Tatsächlich lässt sich »Rapid Set« vielseitig einsetzen, es ist sowohl für den Boden, die Wand als auch den Deckenbereich geeignet und das innen wie außen. Außerdem sind die Konsistenzen nach Angaben des Herstellers frei wählbar – von standfest bis fließfähig.

»Das was den Mörtel so besonders macht, ist die Tatsache, dass er schon nach einer Stunde wieder belastbar ist. Wir haben dazu viele gute Rückmeldungen von Verarbeitern erhalten und bei verschiedenen Bauprojekten erlebt, wie schnell und zuverlässig ›Rapid Set‹ nach der Verarbeitung wieder betreten oder befahren werden kann«, so Nikola Heckmann.    dc


 

Nach oben
facebook twitter rss