fischerwerke: Erweiterung des Betonschrauben-Sortiments

Bei der Entwicklung von Verankerungen kommt es für Fischer vor allem darauf an, den Anwendern ganzheitliche Lösungen anzubieten. In diesem Sinne wurde nun auch das UltraCut FBS II Betonschrauben-Sortiment um 29 neue Abmessungen und große Nutzlängen erweitert, die zahlreiche Anwendungen im Dach- und Holzbau abdecken sollen und mit einer ETA bewertet sind. Wertvolle Unterstützung biete zudem die neue Justierscheibe FSW zum schnelleren und einfacheren Justieren und Ausrichten von Schwellen und Balken.

Lesedauer: min

Ob bei Schwellenverankerungen oder Holzfassaden- und weiteren Holzkonstruktionen: Im Dach- und Holzbau müssen oft dicke Anbauteile an Beton verankert werden. Für diese Anwendungen bietet Fischer jetzt 29 neue UltraCut FBS II Ausführungen aus galvanisch verzinktem Kohlenstoffstahl sowie aus nicht rostendem Stahl mit größeren Nutzlängen an. Die Europäisch Technische Bewertung (ETA) gibt Anwendern hierbei zusätzliche Sicherheit, so Fischer. Je nach Ausführung reichen die Schraubenlängen speziell für den Holzbau bei 8 mm Durchmesser bis zu 190 mm, bei 10 mm Durchmesser bis zu 280 mm, bei 12 mm Durchmesser bis zu 210 mm und bei 14 mm bis zu 240 mm – zugunsten größtmöglicher Flexibilität und Anwendungsvielfalt. Die UltraCut FBS II könne zulassungskonform bis zu zweimal gelöst, unterfüttert und nachjustiert werden. Auch die Demontage sei problemlos möglich. Die Unterkopfrippen verhindern ein unabsichtliches Lösen der Betonschraube.


Mit der neuen Justierscheibe FSW in Verbindung mit der UltraCut FBS II Sechskantkopf US im Durchmesser 10 (gvz) können Holzbauer und Zimmerer nun zudem Balken und Schwellen noch einfacher justieren, so Fischer. Denn Dachstühle und Fertighäuser müssen stets eben aufgerichtet werden. Dazu gilt es, die Fußpfetten beziehungsweise die Richthölzer waagerecht auf meist eher unebenen Bodenoberflächen auszurichten. Wird diese Vorarbeit nicht sorgfältig erledigt, sind gravierende Baumängel vorprogrammiert und Dachstühle oder ganze Häuser stehen schief. Bis jetzt mussten Zimmerer, meist zu zweit, hierzu die Balken anheben und zur Justage mit unterschiedlich dicken Holzklötzen unterlegen. Diese Methode ist jedoch sehr arbeitsintensiv. Abhilfe soll nun die Fischer FSW schaffen: Die Justierscheibe lasse sich zusammen mit der UltraCut FBS II 10 USV gvz im Nu am Beton befestigen. Danach einfach eine zweite FSW mit Auskerbung nach unten über den FBS II Kopf stecken, mit mindestens zwei Power-Fast FPF-PF 5,0x40 ZPF Schrauben am Holzbalken befestigen – und schon könne die präzise Justage erfolgen. Dazu wird der Holzbalken mithilfe eines Schlagschraubers, wie etwa dem Fischer FSS 18V 400 BL mit der Drehmomentkontrolle, durch einfaches Rückdrehen der FBS II millimetergenau ausgerichtet und zum Schluss mit Mörtel unterfüttert. Die obere FSW lässt sich nach Wunsch wieder demontieren, erklärt Fischer. Der Justiervorgang sei dabei so einfach, dass ihn eine einzelne Person selbst erledigen könne.

Generell lassen sich mit der UltraCut FBS II Holzbauteile mühelos und sicher auf Beton befestigen, so der Hersteller. Einfach die Betonschraube per Durchsteckmontage in das Bohrloch eindrehen – und fertig. Bei senkrechten Bohrungen in Boden- und Deckenbereichen oder der Verwendung von Hohlbohrern mit Absaugfunktion sei keine weitere Bohrlochreinigung nötig. So lassen sich mit der FBS II quasi mit einem Eindrehvorgang beispielsweise Gebäude in Holzständerbauweise errichten, Auflagerbalken, Rahmenelemente und Dachpfetten fixieren oder Schwellen und Balken verankern. Bis zu drei unterschiedliche, zugelassene Einschraubtiefen der FBS II lassen sich hierbei jeweils passend zur vorhandenen Belastung einsetzen. Die patentierte Gewindegeometrie und der große Kerndurchmesser der Betonschraube sorgen für die Aufnahme hoher Zug- und Querkräfte in Beton. So sollen sich viele Anwendungen mit weniger Befestigungspunkten realisieren lassen. Beim Eindrehen schneiden sich die Flanken der FBS II tief in den Beton ein. Dieser Formschluss ermögliche die zuverlässige Kraftübertragung, spreizdruckfreie Verankerung sowie geringere Rand- und Achsabstände für eine kraftschonende und gleichzeitig sichere Montage.

Firmeninfo

fischerwerke GmbH & Co. KG

Klaus-Fischer-Straße 1
72178 Waldachtal

Telefon: (+49) 7443 12-0