EFAFLEX Tor- und Sicherheitssysteme GmbH & Co. KG Industrietore für eine anspruchsvolle Außengastronomie

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: EFAFLEX

Im April 2019 erwarben die Familien Morgenstern und Reiße das Gelände mitten im Nationalpark Sächsische Schweiz und betreiben seitdem dort das Berghotel Bastei im Elbsandsteingebirge. Seither wurden eine Investitionen getätigt, um den Bau zu modernisieren und hochwertig auszustatten. Erst kürzlich wurde der neue Panorama-Biergarten in Betrieb genommen. Transparente Schnelllauftore von Efaflex, die eigentlich für den industriellen Einsatz konzipiert sind, öffnen hier die Verkaufsschalter. 

„Man kann ihre Qualität auf den ersten Blick sehen. Sie verleihen der Fassade viel Transparenz. Auch wenn im Winter nur ein oder zwei der Tore geöffnet sind, kann man durch das geschlossene hindurchsehen und alles wirkt einladend auf die Besucher“, erklärt Kai Reiße, einer der Geschäftsführer des Hotels. Dieser „Wow-Effekt“ sei aber nur einer der Gründe dafür, dass sich die Eigentümer für Efaflex entschieden haben. „Auch wenn sie bei uns nicht im industriellen Dauereinsatz sind, wollen wir durch diese Investition für viele Jahre Ruhe haben und uns an der gut funktionierenden Technik freuen. Wir laden jeden Interessenten ein, sich diese Tore bei uns vor Ort anzusehen“, ergänzt Kai Reiße.


Gelungener Spagat

Der Einsatz der drei Schnelllauftore Efa-SST L Basic in Niedrigsturzausführung in einem Hygienebereich habe sowohl für den Kunden als auch für den Hersteller einen weiten Spagat bedeutet. Von beiden Seiten wurde versucht, entstehende Einbaugegebenheiten bereits im Vorfeld zu klären. Längst abgeschlossene Planungen mussten wieder aufgenommen werden, auch der Küchenausrüster musste neu denken. Die drei Tore mit einer Höhe von nur 1.430 mm sind Sonderanfertigungen. Von der Planung bis zum Einbau sei hier nichts Standard gewesen, berichtet der Geschäftsführer. Mit dem Ergebnis sind alle mehr als zufrieden: Durchgehende Edelstahlarbeitsplatten vor und hinter den Toren sorgen für makellose Hygiene. Sämtliche Kabel, Steuerung und Notentriegelung sind in die Decken integriert worden. „Und das in vollem Selbstverständnis, dass außer zur jährlichen Wartung niemand an all diese Bauteile von außen herankommen muss“, sagt Kai Reiße zufrieden. 

Investitionen stellen soziale und emotionale Dimension dar

Dann wird der Geschäftsführer ernst, als es noch einmal um das Thema Investition geht. Für die Familien Morgenstern und Reiße bedeute Eigentum an einem Unternehmen und der Einsatz finanzieller Mittel nicht nur wirtschaftliche und rechtliche Faktoren, sondern stelle vor allem auch eine soziale und emotionale Dimension dar.     Unternehmensentwicklung, Familie und die Mitarbeiter sind hier auf verschiedene Weise eng miteinander verwoben. „Seit wir als Familie das Hotel & Panoramarestaurant Bastei gekauft haben, haben wir sehr viel für Verbesserungen getan. Wir sehen das zu einem wesentlichen Teil als Investition in die Zukunft, auch für unsere 120 Mitarbeiter. Wir möchten ihnen damit Kontinuität vermitteln, ihnen zeigen, dass ihre Arbeitsplätze hier Perspektive haben und sicher sind! Wir wollen angenehme Bedingungen für sie schaffen und so dafür sorgen, dass sie hier jeden Tag gern ihre Arbeit verrichten.“

Firmeninfo

EFAFLEX Tor- und Sicherheitssysteme GmbH & Co. KG

Fliederstraße 14
84079 Bruckberg

Telefon: +49 8765 82-0

[21]
Socials