Aktuelles Die Türe

Brüchert + Kärner: Puristische Türen für moderne Architektur

»Viele unterschätzen die Wirkung einer schönen Innentür auf das Gesamtbild« – so habe sich ein zufriedener Kunde des Hamburger Türenspezialisten Brüchert + Kärner GmbH geäußert. »Das ist das schönste Kompliment, das uns unsere Kunden machen können«, sagt Juliane von Bülow, Leitung Werbung bei Brüchert + Kärner. »Wir verstehen Türen als wesentliches Gestaltungselement der Inneneinrichtung. Die richtige Tür komplettiert das Interior Design und kann wahre Wunder bewirken.«

Wie gewinnbringend eine schöne Tür für die Inneneinrichtung sein kann, zeige sich bei einem Hamburger Neubau in modernem und minimalistischem Stil. Die Bauherren setzten bei der ungewöhnlichen Innenarchitektur auf klare Linien und Purismus im ­»Industrial Style«. Das spiegelt sich beim Gussboden über die gesamte Fläche, Stahlverkleidungen, Metalloberflächen und einer Küchenarbeitsplatte aus Beton sowie einer Kupferwand im ­Herzen der Wohnung wider. Ein sehr offenes Raumkonzept ermöglicht maximale Größe und lange Blickachsen – die freistehende Badewanne und der Doppel-Waschtisch befinden sich so praktisch mitten im Wohnzimmer.

»Look« für puristisches Design

Bei den Innentüren entschieden sich die Bauherren für die puristische Tür »Look« von Brüchert + Kärner. Mit ihren geraden ­Linien und klaren Formen fügt sie sich harmonisch in das Gesamtbild und vervollständigt die gesamte Inneneinrichtung. »Das war genau, wonach wir gesucht haben«, so der Bauherr. »Wir wollten auf gar keinen Fall eine klassische Tür. Besonders wichtig waren uns das Material und die Haptik. Die Tür sollte sich wertig und schwer anfühlen. Die ›Look‹ Tür ist für mich genau richtig: absolut puristisch, reduziert, glatte Oberflächen, gerade Linien, kein Geschnörkel und dennoch besonders. Das i-Tüpfelchen war die softmatte Lackierung, die sich wunderbar in das Design der ­gesamten Wohnung integriert.«


Für die moderne Architektur konzipiert

Die verbauten Türen entstammen der Türenserie »cool + edel«, die mit geraden Linien und klaren Formen für die moderne, zeitgemäße Architektur konzipiert wurde. Die besonders puristische Tür »Look« verzichtet auf einen Türdrücker, verfügt stattdessen über eine in das Türblatt eingelassene Griffleiste. Kein Schlosskasten stört die klaren Formen, die Türen schließen mit Magneten, die nicht sichtbar sind. Dazu runden verdeckte ­»Tectusbänder« das Design ab.   J

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn