Aktuelles Die Türe Gestaltung & Technik

BaSys: Größeres Öffnungsmaß optimiert verdeckt liegendes Band

Eines seiner meist verkauften Bänder hat BaSys nun für eine bessere Verarbeitung optimiert. Das »Pivota DX 38 3-D«, ein verdeckt liegendes Band für stumpf einschlagende Innentüren bis 60 Kilogramm pro Paar, weist nun ein höheres Öffnungsmaß auf. Der größere Abstand der beiden Bandkörper zueinander sorgt dafür, dass das Band auf Flügel- und Zargenseite tiefer ins Material eingefräst werden kann. Das stabilisiert die Gesamtkonstruktion.

Es war der Abstand zwischen Flügel und Zarge, der beim Öffnen und Schließen der Tür laut BaSys zuweilen sehr eng ausfiel. Für das Unternehmen Anlass genug, seinen »Bestseller« zu überarbeiten. Unter der Vorgabe, die kleine Bauweise zu erhalten, optimierte der Hersteller die Gelenkgeometrie und vergrößerte das Öffnungsmaß: So liegen bei 180 Grad geöffneter Tür nunmehr nicht nur zehn, sondern 13 mm zwischen den beiden Bandkörpern.

Das neue Fräsverhältnis bewährt sich laut BaSys vor allem im Holzbereich. Am Rand würden so bis zu 33 Prozent mehr Material stehen bleiben und das Ausfräsen gehe leichter. Bleibt die Fräsposition unverändert, haben Flügel und Zarge beim Öffnen und Schließen mehr Abstand zueinander.


Das optimierte Modell löst das bestehende »Pivota DX 38 3-D« komplett ab. Für den Anwender bedeutet das, dass er die Frästaschen für die neue Version tiefer setzen muss: Auf Flügelseite 31 statt 28 mm, auf Zargenseite 26 statt 24 mm. Außenabmessungen und -konturen ändern sich nicht. Die bewährten Befestigungsmittel, wie Halteplatten für Futterzargen, können weiterverwendet werden.   J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn