BaSys: Jetzt wird gekippt

Lesedauer: min

Zur ersten digitalen T6-Messe präsentiert auch Aussteller Basys ein Premierenprodukt.

Mit der neuen Bandaufnahme »STV Inclino 3-D« hat der Baubeschlaghersteller das Thema  der dreidimensionalen Justierung neu gedacht. Dabei wird das Band für die Einstellung der  seitlichen Falzluft innerhalb der Bandaufnahme gekippt. Das ermöglicht insbesondere im Bereich  der leichteren Bandsysteme für Wohnungstüren die präzise und simple Einstellung in drei Richtungen.

Der Name »Inclino« weist auf die neue Bewegungsart hin, die ähnlich wie ein Gelenk in der Gelenkpfanne funktioniert. Dazu werden die drei Schrauben der Stahltasche gelöst und das Band mit dem Rahmenteil eingeführt. Die mittlere Schraube dient nun zunächst zum Fixieren, aber auch, um den Anpressdruck der Dichtung festzulegen. Danach wird das Band wie gewohnt in der Höhe eingestellt; die seitliche Falzluftjustierung funktioniert über das Kippen des Bandes innerhalb der Stahltasche. Sind Höhe und seitliche Falzluft eingestellt, werden auch die obere und untere Schraube festgedreht. Die neue Bandaufnahme verzichtet auf die üblichen Spindeln, über die normalerweise die Seitenverstellung erfolgt.


»STV Inclino 3-D« ist als Einschweißvariante für Stahlzargen verfügbar, aber auch als Einschraubvariante mit Abdeckwinkel für Block- und Umfassungszargen aus Holz. Die normative Tragfähigkeit liegt laut Basys bei 70 kg pro Paar, weshalb sich die neue Bandaufnahme für schwere Innen-, aber auch für Objekttüren eignet.

Basys konzipierte »STV Inclino 3-D« für alle Bänder mit einem handelsüblichen, aus dem Stahlzargenbereich bekannten Mittelteil. Daher zeigt sich die neue Bandaufnahme nicht nur kompatibel zu den »2680er Combica«- und »2080er Objecta«-Bandsystemen von Basys. Sie funktioniere auch herstellerunabhängig.J