Aktuelles Fassade

Wilkes: Individuelle Fassaden-Gestaltung

An moderne Fassaden werden meist viele Anforderungen gestellt. Wärme- und Schallisolierung, Steigerung der Energieeffizien sowie Langlebigkeit und witterungsbeständig sind nur einige der oft geforderten Vorteile. Doch neben der Funktion werden auch hohe Ansprüche an Design und Kreativität gestellt. Mit Kronoart-Platten von Wilkes sind individuelle Fassaden-Gestaltungen möglich, die Design und Funktionalität vereinen.

Die Kronoart Baukompaktplatten aus dem Sortiment von Wilkes eignen sich für die individuelle und kreative Fassadengestaltung – und das ohne auf Effizienz verzichten zu müssen. Die duromeren Hochdrucklaminate (HPL) zeichnen sich durch die harte, UV-geschützte Oberfläche aus – sie sind witterungsbeständig, gemäß CE EN438 und ETB-Richtlinie geprüft und besitzen die Brandklassifizierung B-s1,d0 nach EN 13501-1.

Fassaden- und Objektverkleidungen, Gebäudesanierungen und Neubauten, Brüstungen und Sichtschutzwände lassen sich mit Kronoart kreativ gestalten und vielfältig kombinieren. Das Sortiment bietet eine große Auswahl verschiedenster Farbtöne – eine Verwirklichung unternehmenseigener Corporate Designs an Gewerbeobjekten oder öffentlichen Einrichtungen ist so einfach umzusetzen.

Des Weiteren bietet die Produktpalette Holz-, Stein- und Metalldekore in naturgetreuer Nachbildung. Somit sind neben gewagten Farbkontrasten auch ein Materialmix durch Kombinationen der drei Kronoart-Kollektionen »Color«, »Fundamentals« und »Elements« möglich. Da die Struktur und Haptik der Oberfläche weitere entscheidende Aspekte bei der Auswahl von Baustoffen sind, kann bei den zeitlosen Holzdekoren neben der standardmäßigen BS-Oberfläche auch eine deutlich fühlbare Wood-Oberfläche gewählt werden.

Robust und widerstandsfähig

Durch die Kombination der geschlossenen, harten Oberfläche mit den Deckschichten haltbarer Lackfarbe und integriertem UV-Schutz sind die HPL-Platten robust, schlag- und abriebfest und bieten Sicherheit und langlebigen Schutz vor Witterungseinflüssen und Temperaturschwankungen. Die funktionalen Vorteile der »Fundamentals«-Platten gegenüber dem Werkstoff Holz sind die Stabilität, Wasserfestigkeit und der geringere Pflegebedarf, während bei der »Elements«-Kollektion die einfachere Bearbeitung und Montage gegenüber den Originalen aus Stein und Metall hervorzuheben sind.


Pflege und Instandhaltung

Die HPL-Platten sind durch ihre unempfindliche Oberfläche auch bei Verschmutzung mit organischen Mitteln einfach zu reinigen und instand zu halten, ohne dass die Dekore dadurch leiden. Auch Graffiti kann einfach entfernt werden, ein Vorteil gerade bei öffentlichen Bauten.

Schwebende Fassaden

Die Platten können mithilfe von Nieten, Fassadenschrauben, Klebesystemen oder unsichtbar an der Rückseite an einer soliden Tragkonstruktion aus Metall oder Holz befestigt werden, wobei Dehnungsfugen zu beachten sind.Die bekannten Vorteile von hinterlüfteten Fassaden, wie die Vermeidung von Feuchtigkeitsstau und Schimmelbildung, spiegeln sich in einer verbesserten Langlebigkeit der Platten wider. Selbst spezielle, gekrümmte Bauobjekte können realisiert werden, da die Kronoart-Platten aufgrund der physikalischen und chemischen Eigenschaften der Laminatstruktur einfach gebogen werden können.

Balkone und Trennwände

Das stets beidseitige Dekor der Kronoart-Platten eignet sich als Geländerbrüstung bei sonnenbeschienenen Balkonen und Terrassen. Sie sind eine Alternative zu Beton oder Glas, da diese Materialien im Vergleich zu Kronoart eine geringere Schlagfestigkeit aufweisen, weniger haltbar sind und eine begrenztere Farbauswahl haben. Als Befestigungsmöglichkeiten dienen Befestigungen an Pfosten mit Verbindungsklemmen, in Modulen, fortlaufend oder mithilfe von Profilen. Die HPL-Paneele werden mechanisch mit Schrauben, selbstbohrenden Verbindern oder einseitigen Nieten an Aluminium- oder verzinkten Stahlprofilen montiert.    J

Nach oben
facebook twitter rss