Aktuelles Fassade

Caparol: Fassadengestaltung in besonders künstlerischer Form

Kann Kunst am Bau die Motivation der Mitarbeiter beflügeln und die Produktivkraft eines Unternehmens steigern? Jeff Maisel, Chef der bekannten Maisel’s Brauerei, dürfte diese Frage wohl bejahen. Er hatte der Kalligrafie-Künstlerin Andrea Wunderlich die Front eines Bürogebäudes auf dem Brauereigelände zur freien Gestaltung überlassen. »Carpe diem & live a hoppy life!« ist darauf nunmehr in überdimensionalen Lettern zu lesen. Die Umsetzung erfolgte mit der Premium-Fassadenfarbe Muresko von Caparol in elf verschiedenen Bunttönen.

Als die Künstlerin den Auftrag erhielt, war sie total begeistert und legte sofort los. Zunächst zeichnete sie zwei Tage lang die Konturen aller Buchstaben mit Zeichenkohle freihändig vor. Dadurch konnte sie sich anschließend voll und ganz auf die farbige Ausgestaltung der Segmente konzentrieren. »Alternativ hätte ich die Schrift auch per Lochpause aufbringen können, das wäre aber schon in der Vorbereitung wesentlich zeitintensiver und auch in der Ausführung wesentlich aufwändiger gewesen«, wägt die renommierte Kalligrafin verschiedene Projektionsverfahren rückblickend gegeneinander ab.

Zur Seite stand ihr auf dem Gerüst ­Beate Ripka vom Caparol FarbDesignStudio in Ober-Ramstadt. Die staatlich geprüfte Gestalterin sowie Maler- und Lackierermeisterin hatte Muresko in den gewünschten elf Farbtönen im Werk ausmischen lassen und direkt nach Bayreuth mitgebracht. Dort beteiligte sie sich auch aktiv an der Applikation.

Gestalten mit Muresko

»Muresko streicht sich weich wie Butter. Wir haben jeden Farbton zweimal aufgetragen – die Deckkraft und Brillanz sind durchweg überwältigend«, stellt Künstlerin Andrea Wunderlich fest. Kalligrafiearbeiten an Gebäudefassaden, auf Innenwänden, auf Alltagsgegenständen sowie vielen anderen Untergründen sind ihre Passion: »Ich habe schon so viele Flächen im Innen- und Außenbereich gestaltet und weiß genau, warum ich seit Jahren nur Caparol-Produkte nehme – bei der Maisel’s Brauerei war es Muresko, die wohl vielseitigste, variantenreichste und farbtonstabilste Fassadenfarbe, die ich kenne«, führt sie weiter aus.

Muresko sei laut Hersteller seit über 60 Jahren der Bestseller auf dem Markt und schütze seither ungezählte Außenwände. Malerprofis würden die universelle Siliconharz-Fassadenfarbe einsetzen, wann immer höchste Farbtonvielfalt und Farbtonstabilität gefordert sei.

Malermeisterin Beate Ripka bestätigt, dass Muresko über eine besondere Materialbasis verfüge, die Siliconharz und Reinacrylat zu SilaCryl verbindet. Die Beschichtung zeichne sich durch eine hohe Wetterbeständigkeit bei gleichzeitig hoher Wasserdampfdurchlässigkeit aus sowie gutes Haftvermögen auf unterschiedlichen Untergründen.


Die Umgebung mit im Blick

»Die besondere Herausforderung auf dem Brauereigelände bestand darin, das Motiv und dessen farbliche Ausgestaltung passend zur gebauten Umgebung zu wählen«, erklärt Wunderlich. Sie weiß aus vielfältiger praktischer Erfahrung, dass Harmonien und Kontraste bei der Farbtonwahl der Schlüssel sind, um das Wesen eines Gebäudes zu erfassen und augenfällige Flächen inspirierend zu gestalten. Deshalb entschied sie sich für elf Nuancen, die sich in der alten Backsteinfassade des gegenüberliegenden Brauereigebäudes zeigten. »Die Farben habe ich passend zur baulichen Umgebung nach der 3Dplus Farbkarte ausgesucht«, sagt Andrea Wunderlich. Alle Gebinde wurden von Caparol für das Projekt werkseitig abgetönt und als Kultursponsoring geliefert.

Motivations-Kick als Ziel

Bei der Umsetzung ihrer Gestaltungsidee kam es ihr in erster Linie darauf an, die Motivation der Mitarbeiter, die in dem Bürogebäude hinter der gestalteten Fassade arbeiten, zu beflügeln. Erst in zweiter Linie wollte sie damit den unzähligen Brauereibesuchern ein optisches Schmankerl bieten. »Schon beim ersten Anblick einen Motivations-Kick auszulösen war mein Ziel. Wenn Kunst am Bau das leisten kann und zur Steigerung der Produktivität beiträgt, bin ich glücklich«, resümiert die Künstlerin.   J

Nach oben
facebook twitter rss