Aktuelles Die Türe

Westag & Getalit: Glasschiebetüren-Aufnahme für Schiebetürsystem - Designorientiert und leicht zu montieren

Obwohl sich Schiebetüren großer Beliebtheit erfreuen und ihren Einsatz nicht nur in Objekten wie Krankenhäusern, sondern immer mehr auch im Wohnraum finden, wird häufig bei der Auswahl zwischen Drehflügeltür und Schiebetür die oftmals aufwendige Montage gescheut. Westag & Getalit AG entwickelte daher ein komplett neues Schiebetür-System für den Einsatz im Wohnraum und im Objekt.

Für den Einsatz einer Schiebetür spielen ganz unterschiedliche Faktoren eine Rolle. Sei es aufgrund des geringen Platzangebots oder zur offenen Gestaltung von Wohnräumen. Bei anderen Einsatzbereichen stehen hingegen besondere Anforderungen an die Widerstandsfähigkeit, Hygiene und Sicherheit im Fokus. Ein Thema in diesem Zusammenhang ist die Barrierefreiheit. Das Schiebetür-Programm von Westag & Getalit geht auf diese Anforderungen ein und bietet mit den beiden Ausführungen »System 40« (bis zu einem Türgewicht von 40 kg) und »System 80« (bis 80 kg) immer die passende Lösung. So lassen sich ein- und auch zweiflügelige Schiebetüren im Wohnraum und Objekt realisieren.

Äußerst anpassungsfähig

Durch die Erweiterung des Schiebetürsystems »40/80« mit einer Aufnahme für bau­seitige Glasschiebetüren bietet das System nun noch mehr Flexibilität. So lassen sich Glasschiebetüren in das System integrieren und damit optimal mit anderen oder bestehenden Türen und Zargen kombinieren.

Wie bei einem Standard-Türblatt überzeugt auch die neue Glastüren-Aufnahme durch die einfache und schnelle Montage direkt auf der Wand oder in der Renovierung auf bestehenden Zargen. Um zudem eine einheitliche Optik bei der Kombination von Glas- und Standardtüren sicherzustellen, lässt sich das System durch die gleichen Dekore und Lackierungen perfekt anpassen. Sowohl der Abdeckwinkel wie auch die Aufnahme für Glasschiebetüren sind in den Kollektionen der Oberflächen »DekoRit« und »PortaLit« sowie »WestaLack« erhältlich.

Die Glasschiebetür wird mittels des Systems direkt auf der Wand montiert. Die Laufschiene sorgt für leises und gleichmäßiges Gleiten der Tür. Der dekorgleiche Abdeckwinkel deckt die Laufschiene ab. Die Aufnahme für Glasschiebetüren wirkt dezent und integriert sich unauffällig in die Gesamt­optik des Schiebetürelements.


Um die offene Laibung der Wand zu verdecken, kann das Schiebetürsystem auch in Verbindung mit einer Zarge eingesetzt werden. Zarge, Abdeckwinkel sowie die Aufnahme für Glasschiebetüren sind dabei dekorgleich erhältlich. Beide Schiebetürenkonstruktionen lassen sich zusätzlich durch einen Anschlagpfosten erweitern. Diese Konstruktion ermöglicht den bündigen Abschluss der Glasschiebetür zum Anschlagpfosten.

Unkomplizierte Montage

Das Schiebetürprogramm wurde so konstruiert, dass sich die Systeme komplett von vorne montieren lassen und damit keinen unnötigen Aufwand bei der Installation mit sich bringen. Aufgrund des modularen Aufbaus ist die Wanddirektmontage genauso einfach zu realisieren wie die Befestigung auf einer Durchgangszarge. Für die letztgenannte Montage wird lediglich eine Adapterschiene verwendet.    J

Nach oben
facebook twitter rss