Aktuelles Bodenbeläge & Aufbau

W.& L. Jordan: Natürlich wie ein Holzboden, praktisch wie ein Designboden

Was bringt die Zukunft – wie wollen wir leben und wohnen? Es wird viel geforscht und getestet, um besonders nachhaltige und ressourcenschonende Produkte zu entwickeln. Qualität, Robustheit und Pflegeleichtigkeit spielen trotz gesteigertem Umweltbewusstsein eine tragende Rolle. Eine Antwort hierauf geben die Naturdesignböden »Xplora« von W. & L. Jordan für große und kleine Entdecker.

Die spezielle Bearbeitung der organischen Bestandteile macht den »Xplora« laut Hersteller extrem widerstandsfähig. Das Kernstück des Bodens, die Trägerplatte Organic Rigid Coreboard, besteht zu 100 Prozent aus hochverdichteten Holzfasern, die in einem innovativen Verfahren komplett mit einem Bindemittel umschlossen werden. Diese Technologie verhindert die Expansion bei einer Feuchteeinwirkung, die überzeugend den NALFA-Test besteht (Quellung < 5 %), heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Gemeinsam mit der »Pro Connect Pure«-Verbindung, einem kraftschlüssigen Verriegelungssystem, sei die hochquellreduzierte Trägerplatte der Naturdesignböden »833« resistent gegen das Eindringen von Flüssigkeiten aller Art und hoch belastbar. Er eignet sich dadurch in privaten Feuchträumen wie Küchen oder Bädern und meistert andere Herausforderungen in Wohnung und Objekt.

Die robuste »Microscratch-Protect«-Oberfläche halte Kratzern und mechanischen Beanspruchungen des täglichen Lebens stand. Selbst hartnäckige Verschmutzungen durch Rotwein, Öl oder wasserfeste Textmarker können ihm laut Hersteller nichts anhaben. »Xplora« ist thermisch stabil und lichtecht. Dadurch eigne sich der Entdeckerboden auch für Wintergärten und Räume mit bodentiefen Fenstern.


Fokus Umwelt: nachhaltig und ressourcenschonend

Die »Xplora«-Böden bestehen zu 90 Prozent aus Holz, das aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Für jeden Baum, der als Rohstoff genutzt wird, werden neue gepflanzt. Holzabfälle, die bei der Produktion entstehen, werden für die Energiegewinnung genutzt. Die Naturdesignböden seien mindestens CO2-neutral, da ihre Produktion weniger CO2 freisetze, als im verwendeten Holz gebunden ist. Damit binden 125 m² des Naturdesignbodens knapp eine Tonne CO2. Der komplette Verzicht auf PVC und Weichmacher machen den Boden nahezu emissionsfrei und versprechen eine wohngesunde Atmosphäre in den eigenen vier Wänden. »Xplora« ist daher ausgezeichnet mit dem mit dem »Blauen Engel« und dem eco-Institut-Label.

Verschiedene Verlege-Arten möglich

Das »ProConnect Pure FallDown«-System macht die Verlegung unkompliziert. Der Naturdesignboden kann schwimmend verlegt, vollflächig verklebt oder im Verbund mit der »Lofec«-Flächenheizung eingesetzt werden. Das Durchlegen in angrenzende Räume ohne Trennschiene bis max. 12 m Gesamtlänge oder auch in verwinkelten Raumgeometrien sind für »Xplora« kein Problem. Die Unterlage »JK139+« bietet die passende Grundlage für »Xplora«, da durch sie zusätzlich der Tritt- und Gehschall reduziert wird und sie stoßabsorbierend wirkt. Die schwimmende Verlegung verursacht keine Einschränkungen bei der späteren Nutzung – schwere Möbel wie Küchen zum Beispiel können ohne Bedenken gestellt werden. Die vollflächige Verklebung bietet den Vorteil des angenehmen Laufgefühls und hohe Reduktion des Trittschalls. Im Verbund mit einer »Lofec«-Flächenheizung bietet sich die vollflächige Verklebung an. Seine hohe Nutzklasse 33 ermöglicht eine intensive Nutzung im Wohn- und Objektbereich.    J

Nach oben
facebook Instagram twitter rss