Aktuelles Das Dach

Ursa Deutschland: Flachdächer mit »Ursa XPS« gedämmt

Wohnraum zu schaffen ist für viele Großstädte inzwischen eine wichtige und dringliche Aufgabe. Um dem steigenden Bedarf gerecht zu werden, bringen Länder, Städte und Kommunen vielerorts Wohnbauprojekte auf den Weg. So auch im Bezirk Wandsbek. Mit dem Bauvorhaben »Wohnquartier am Schierenberg« entstanden hier 153 neue Wohnungen. Sie sind modern ausgestattet und bei der Realisierung wurden ausschließlich hochwertige Baumaterialien verwendet. In den als Umkehrdach ausgeführten Flachdächern kam das Dämmmaterial »Ursa XPS Twins« zum Einsatz. Es bietet einen hohen Wärmeschutz und gute Verarbeitungseigenschaften. So ist mit »Ursa XPS Twins« eine einfache und schnelle einlagige Verlegung zur Erreichung der energetischen Standards der Energieeinsparverordnung 2016 möglich.

Im ersten Schritt erfolgte die Dämmung der Attika mit »Ursa XPS Platten«. Diese wurden dicht gestoßen vertikal verlegt und bei Bedarf zugeschnitten. Das Dämmen der horizontalen Dachfläche erfolgte mit »XPS Twins Platten«. In kürzester Zeit stellten die Verarbeiter eine geschlossene und dichte Dämmschicht auf der Abdichtung her. Auch das Dämmen im Bereich von Durchdringungen oder aufgehenden Bauteilen ist mit dem Material problemlos möglich. So lässt sich Ursa XPS mit speziellen Werkzeugen wie Handsägen und Heißdrahtschneidern bearbeiten.

Je nach Belagsart wird der Aufbau über der Dämmschicht gewählt: Bei Ausführung mit Kiesschicht wird auf den Extruderschaumplatten zunächst eine Trennlage angeordnet. Sie verhindert, dass sich Gesteinsteilchen zwischen die Dämmplatten setzen. Bevorzugt lässt sich als Trennlage die diffusionsoffene und wasserableitende »Ursa Seco Pro Inverso« einsetzen, wodurch der nach DIN 4108-2 geforderte U-Wert-Zuschlag entfällt. Auf der Trennlage wird eine Kiesauflast mit einer Lieferkörnung von 16 bis 32 mm sowie einer Mindestdicke von 5 cm aufgebracht. Im Bereich der Terrassen setzt sich der Dachaufbau aus einem diffusionsoffenen Kunststoff­faservlies über den Extruderschaumplatten, einer Feinkiesschicht oder wahlweise Platten­lager sowie den darauf verlegten Waschbetonplatten zusammen.

Wärmeschutz mit »Ursa XPS«

Bei dem Material »Ursa XPS« handelt es sich um druckfeste Platten aus Extruderschaum. Der Baustoff verfügt über sehr gute Wärmedämmeigenschaften. In der Ausführung »D N-III-L Twins« beträgt der Nennwert der Wärmeleitfähigkeit (λD) 0,035 W/(m∙K) bei einer Dicke von 240 mm. Daraus ergibt sich ein Wärmedämmwert des Bauteils, der sogenannten U-Wert von < 0,15 W/(m²∙K). Das entspricht dem Standard eines Niedrigstenergiegebäudes.

Bei Einsatz der Systemkomponente »Ursa Seco Pro Inverso« als diffusionsoffene, wasserableitende Trennlage oberhalb der Extruderschaumplatten können sonst übliche U-Wert Zuschläge entfallen. Eine deutliche Reduzierung von Wärmeverlusten über die Attika, wurde durch das Anbringen von 100 mm dicken »Ursa XPS«-Extruderschaumplatten erreicht. Auf diese Weise trägt das Umkehrdachsystem wesentlich zum Wärmeschutz und zur Vermeidung von Energieverlusten bei. ­»Ursa XPS« wird umweltfreundlich mit Kohlenstoffdioxid geschäumt und wird daher bevorzugt für eine nachhaltige Bauweise eingesetzt. Es beinhaltet als Zellgas Luft.


Vorteile von »Ursa XPS Twins«

Besonderer Pluspunkt dieses Produkts ist die Multilayer-Technologie. Hierbei werden zwei oder mehrere Platten thermisch miteinander verschweißt. Dadurch sind große Dämmstoffdicken bis zu 400 mm möglich – und das bei niedrigen Wärmeleitfähigkeiten, was letztendlich beides dem Wärmeschutz und der Energieeffizienz zugute kommt. Weiterhin ist der damit verbundene schnelle Baufortschritt bei einer einlagigen Verlegung ein wichtiger Kostenfaktor im Wohnungsbau. Ferner zeichnet sich das Material durch eine hohe Dauerdruckfestigkeit und sehr geringe Wasseraufnahme aus – Eigenschaften, die im Flachdachbereich besonders gefordert sind. Der allseitige Stufenfalz verhindert Wärmebrücken bei der einlagigen Verlegung.

Beim Bauprojekt »Wohnquartier am Schierenberg« entschied man sich mit den »Ursa XPS Twins«-Dämmstoffplatten im Umkehrdach für eine dauerhafte und effiziente Lösung. Denn dank hoher Wärmedämmwerte sowie einer schnellen und einlagigen Verlegung erfüllt der Baustoff wichtige Kriterien, die für den heutigen mehrgeschossigen Wohnungsbau zentral sind. Diese sind vor allem der Anspruch, Wohnraum mit hoher Qualität zu schaffen, nachhaltige Baumaterialien mit langer Lebensdauer zu verwenden sowie die Bauzeit zu minimieren.    J

Nach oben
facebook Instagram twitter rss