Aktuelles Fassade

Osmo: Neuer Industriebereich zeigt Lösungen für die Holzoberflächenbehandlung

Als Spezialist für Holz und Farbe stellt die Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG ihre Kompetenz im Bereich Oberflächenbehandlung und farbige Gestaltung in den Fokus des Messeauftritts auf der LIGNA, die vom 27. bis zum 31. Mai in Hannover stattfindet.

Osmo blickt auf eine 140-jährige Unternehmensgeschichte und greift bei der Weiterentwicklung des Unternehmens auf eine umfangreiche Erfahrung in der industriellen Verarbeitung von Holz und der Entwicklung und Produktion von Holzanstrichsystemen zurück. Seit dem letzten Jahr steht dabei der strategische Ausbau des Industriebereiches im Fokus. Dieser wurde mit der kompletten Umstrukturierung des Teams rund um Vertriebsleiter Roman Wegner neu aufgestellt. Die verantwortliche Mannschaft besteht aus neun erfahrenen Mitarbeitern, die Industriekunden rund um den Globus im Bereich Vertrieb und technische Umsetzung unterstützen.

Industrie-Portfolio ausgebaut

Darüber hinaus wurde auch das Portfolio für die Industrie ausgebaut: Zusätzlich zu den bisher erhältlichen Produkten für den Innenbereich gibt es nun Lösungen für den Außenbereich. Interessant ist diese Entwicklung für alle Unternehmen, die mit Holzoberflächen arbeiten. Denn Osmo ist selbst ein Industrieunternehmen mit eigenem Hobelwerk und eigener Farbanlage, das seine Produkte, sprich Holzanstrichsysteme, täglich selbst einsetzt. Von dieser Kompetenz profitieren Hersteller für Möbel, Fußböden, Arbeitsplatten, Fassaden, Carports und Gartenhäuser. Die LIGNA als Weltleitmesse für Werkzeuge, Maschinen und Anlagen zur Holzbe- und -verarbeitung ist für den Hersteller die optimale Plattform, um den neu aufgestellten Industriebereich mit seinem umfangreichen Portfolio zu präsentieren.

In Hannover stellt Osmo dem Fachpublikum in Halle 17 am Stand G08 beispielsweise die neuen Mischsysteme der­»Polyx« Öle für Böden, Treppen und Möbel vor. Sie ermöglichen die Herstellung jedes gewünschten Farbtons aus insgesamt acht Basis-Farben und sind entweder als Oxi-oder UV-Variante erhältlich. Der Vorteil für die Industrie: Das System kann vom Maschinenführer an seiner eigenen Maschine genutzt werden. Er ist damit deutlich flexibler und kann gezielt individuell gemischte Farbtöne produzieren, anstatt fertig angerührte Farben beim Farbhersteller zu ordern. Weitere Möglichkeiten für die maschinelle Holzverarbeitung, die für die Ansprüche und Bedürfnisse der Industrie entwickelt wurden, bieten die verschiedenen »Polyx« Systeme. Zur jüngsten Erweiterung der Serie zählen die »LED Polyx« Produkte, bei denen die Trocknung der Hartwachs-Öl-Oberfläche mittels spezieller LED Lampen  anstelle von konventionellen UV Licht Strahlern erfolgt, die Verpackung aber ebenso schnell in nur wenigen Minuten möglich ist.    J


 

Nach oben
facebook twitter rss