Aktuelles Messen, Seminare und Termine Das Fenster

NürnbergMesse: Nürnberger »Summer Edition« bringt die Branche wieder zusammen

Innovationen rund um Fenster, Türen und Fassaden sind bei der »Summer Edition« der Fensterbau Frontale in Nürnberg zu sehen. Vom 12. bis 15. Juli findet die Messe wie immer parallel zur Holz-Handwerk statt. Neben der Ausstellung hat die Messe Nürnberg ein umfangreiches Fachprogramm zusammengestellt.

Produkte und Lösungen zu entdecken und auszuprobieren wird im Fokus stehen, wenn die Fachmesse endlich wieder zur Plattform für Branchenteilnehmer wird, für die das Knüpfen neuer Geschäftskontakte, persönliche Begegnungen und Networking unersetzlich sind. Neben der Ausstellung bietet auch das Fachprogramm einen umfassenden Marktüberblick, Informationen zu aktuellen Branchentrends und viele Weiterbildungsmöglichkeiten. Der zentrale Treffpunkt für kompakten Know-how-Gewinn, Netzwerken und einen Kaffee mit Kollegen und Partnern ist das »Fensterbau Frontale Forum«, das Wissen praxisnah in Expertenvorträgen vermittelt. Zu den diesjährigen Themen gehören Energieeffizienz und Klimaschutz, Lüften und Wohnkomfort, Kunststofffenster und praktische Tipps aus dem Handwerk für das Handwerk. Am angrenzenden »JobBoard« kommen Arbeitgeber mit potenziellen Kandidaten zusammen.

Fenster-, Tür- und Fassadenbau goes digital

Einen Schwerpunkt wird auf der Fensterbau Frontale 2022 die Digitalisierung bilden. Für den Geschäftserfolg eines jeden Handwerksunternehmers braucht es zufriedene Kunden. Dazu tragen fachlich kompetente Mitarbeiter, effiziente Arbeitsabläufe, gewinnorientierte Geschäftsmodelle und innovative Produkte und Dienstleistungen bei. Die Digitalisierung macht das Zusammenspiel dieser Erfolgskomponenten planbarer, steuerbarer, transparenter als je zuvor. Doch wie kann die Digitalisierung im Handwerksbetrieb konkret umgesetzt werden? Antworten liefert das neu geschaffene Forum »Digitalisierung Praktisch Gestalten« im Handwerk mit Vorträgen und Produktpräsentationen.

Green Deal lautet das Motto der diesjährigen Sonderschau, die gemeinsam vom ift Rosenheim und der NürnbergMesse veranstaltet wird. Die Themen CO2-Effizienz und Schutz vor Klimaextremen wie Hitzewellen, Orkanen, Hagelstürmen und Überschwemmungen mit nachhaltigen Fenstern und Bauelementen stehen im Fokus und werden anhand von Themeninseln auf dem Stand zusammen mit Mitausstellern präsentiert.


»Expert Talks« und »MetallbauTREFF«

Erstmals findet zur Fensterbau Frontale das interaktive Format »Expert Talks« von Reinhold Kober von Book Your Video statt. Jeder Nachmittag steht unter einem anderen Motto: Zu den Themen Montagezarge, Kunststofffenster der Zukunft, CO2-Einsparung mit Reflexion statt Dämmung sowie Digitalisierung im Fensterbau sollen immer wieder auch Impulse aus dem Publikum Eingang in die Gespräche mit Experten finden.

Ebenfalls neu: Die Fachzeitschrift ­metall-markt.net präsentiert gemeinsam mit zehn innovativen Mitausstellern den »MetallbauTREFF«. Er bietet eine Plattform für Produkte, Innovationen und Informationen und schafft Gelegenheiten für Networking. »Wir stehen während der gesamten Messezeit für Fragen und Anregungen unserer Leser und Kunden bereit«, sagt Chefredakteur Stefan Elgaß. Nach der langen Corona-Pause ist es ein wichtiger Treffpunkt für handwerkliche Verarbeiter im Bereich Fenster und Fassade, aber auch im Stahl- und Metallbau.

Vorträge für Architekten und Planer

Ein Jubiläum feiert das Forum Architektur-Fenster-Fassade, das von den Fachzeitschriften xia und AIT organisiert wird: Unter dem Motto »Robust. Ressourcenverantwortung+Anpassungsfähigkeit+Resilienz« stellt es bereits zum zehnten Mal relevante Fragestellungen der Messe in einen übergreifenden Kontext: Um zukunftsfähige Gebäude zu schaffen, spielen Themen wie soziale Gerechtigkeit, Mobilität, Digitalisierung und klimagerechtes Bauen für Architekten und Ingenieure eine immer größere Rolle. Es geht darum, robust und verantwortungsvoll zu bauen und dabei Einflüsse und Entwicklungen außerhalb der eigenen Blase zu erkennen und zu nutzen. Es gilt eine resiliente Stadt nicht nur zu denken, sondern sie zu realisieren und damit eine sinnvolle Transformation und entscheidende Veränderungen hervorzurufen, um die Stadt nachhaltig zu gestalten und für die Zukunft zu wappnen. Dabei geht es auch darum, architektonische Lösungen zu finden, die sich auf traditionelle Bauweisen zurückbesinnen und dabei natürliche Phänomene nutzen und das Klima schützen.

Am dritten Messetag stehen traditionell die besten Meister-Nachwuchskräfte des letzten Jahres im Mittelpunkt. Im Rahmen des vom Fachverband Glas Fenster Fassade Baden-Württemberg organisierten MeisterAward werden herausragende Prüfungsleistungen in Theorie und Praxis des Führungsnachwuchses bei der Fortbildung zum / zur Meister / in des Glaserhandwerks an der Fachschule für Glas-, Fenster- und Fassadenbau, Karlsruhe, honoriert. Zum ersten Mal findet die offizielle Bekanntgabe der Gewinner der Auszeichnung Fensterbauer des Jahres im Rahmen der Fensterbau Frontale auf dem FORUM statt.

Die Programm-Highlights der Fensterbau Frontale »Summer Edition« werden um ein Online-Angebot erweitert. Das Fensterbau Frontale FORUM wird in deutscher und englischer Sprache im Livestream übertragen. Zusätzlich sind die Vorträge im Nachgang on demand verfügbar ebenso wie die Impulsvorträge im Forum ­»Digitalisierung praktisch gestalten im Handwerk« und die Guided Tours.

Mit der Fensterbau Frontale App für iOS und Android können sich Besucher im Vorfeld über Aussteller und Produkte informieren und diese in einer Merkliste speichern. Vor Ort erleichtert die App die Orientierung dank dynamischen Hallenplans und Push-Benachrichtigungen, wenn sich etwas aus der persönlichen Merkliste ändert.   J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn