Aktuelles Das Dach

NATURinFORM: Massivdielen in Holz-Optik prägen neue Dachterrasse

In Dortmund entstand ein moderner Neubau der Einkaufsgenossenschaft DEG Dach-Fassaden-Holz. Passend zur Holzfassade wurde die großzügige Dachterrasse mit Terrassendielen von NaturinForm verlegt – die Wahl fiel dabei auf die Massivdiele »Die Naturlinie« in Graphitgrau.

Auf dem ehemaligen Gelände der Dortmunder Westfalenhütte entstand auf einem Areal von der Größe dreier Fußballfelder der Neubau der DEG-Zweigniederlassung Dortmund. 2020 wurde der derzeit modernste Standort der Einkaufsgenossenschaft eröffnet – mit einer Holzfassade als prägendem Element des Neubaus. Auf der 100 m2 großen, dem Schulungsraum im Obergeschoss angeschlossenen Dachterrasse passt sich eine attraktive Holz-­Optik der Corporate Identity des Unternehmens an: Mit der »Naturlinie« in der Farbe Graphitgrau kam dort eine Diele aus Holzverbundwerkstoff aus dem Sortiment von ­NaturinForm zum Einsatz.

Großzügige Flachdachterrasse auf 100 m2

In den modern gestalteten Räumen – ­entworfen vom Lüdenscheider Architekturbüro Planconcept Cornelius – werden Mitglieder und Kunden von den Verkaufsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern an mehreren Theken in Empfang genommen. Großflächige Monitore an den Wänden informieren über das Unternehmen, Hersteller, Produktinnovationen und Verarbeitungstechniken. Im Hintergrund arbeiten die Kolleginnen und Kollegen aus dem Backoffice in ihren Büros, dabei sorgen moderne Glasfronten für Sichtkontakt und eine reibungslose Kommunikation. Direkt an die Büros schließen die weitläufigen Lagerhallen an. Holz, Ziegel, Dämmstoffe und weitere Materialien stehen auf den großen Freiflächen für die Abholung bereit. Modern eingerichtete Sozialräume für die Beschäftigten sowie ein großer Schulungsbereich im Obergeschoss runden das Gebäudekonzept ab. An den Seminarraum angeschlossen findet sich eine rund 100 m2 große, in Verbindung mit einem Gründach erstellte Flachdachterrasse.

»Im Sommer letzten Jahres konnten wir den Seminarraum mit angegliederter Terrasse nach monatelangem Corona-Stillstand erstmals in Betrieb nehmen«, erzählt ­Alexandra Stolz. »Der großzügige Outdoor-Bereich verfügt über eine hohe Aufenthaltsqualität, dazu tragen die Dielen von ­NaturinForm entscheidend bei«, freut sich die Niederlassungsleiterin. Nicht zuletzt habe man mit der Materialwahl sowohl an der Fassade als auch beim Bodenbelag der Dachterrasse den neu definierten Weg in der Außendarstellung konsequent umgesetzt. Das Wort »Holz« im Firmennamen wird damit auch nach außen hin attraktiv präsentiert.

Langjährige Zusammenarbeit

Verlegt wurde »Die Naturlinie« auf Alu-Basisprofilen mit Edelstahlklammern. ­»Ausschlaggebend für die Unterkonstruktion war die aufgeständerte Konstruktion des Geländers«, erläutert Baustellenleiter Mario Zschoche vom Dortmunder Fachbetrieb NDW Niemeier Dach & Wand. »Die Geländerfüße mussten mit der Unterkonstruktion überdeckt werden, sodass die Dielen durchgehend bis zum Geländer verlegt werden konnten«, so der Bauingenieur, der seit mehr als 20 Jahren als Bauleiter im Dachdeckerhandwerk tätig und auf Bauwerksabdichtungen spezialisiert ist. Die Verlegung der Dielen wurde von NDW an den Subunternehmer Grün Garten- und Landschaftsbau aus Ennepetal vergeben. Bei der Auswahl des geeigneten Materials war die Entscheidung bei den Verantwortlichen der DEG schnell gefallen. »Wir arbeiten seit vielen Jahren hervorragend mit ­NaturinForm zusammen und das Unternehmen gehört zu unseren Top-Lieferanten. Was lag da also näher, als die Terrasse mit einer Serie aus dem ­NaturinForm.

­Sortiment auszustatten?«, so Alexandra Stolz.

In enger Abstimmung mit dem Hersteller wurde in Dortmund die Auswahl der passenden Serie getroffen. »Bei dem großen Angebot unterschiedlichster Serien und Farben fiel uns die Entscheidung nicht leicht. Letztendlich einigten wir uns auf ›Die Naturlinie‹ in Graphitgrau«, so die Niederlassungsleiterin. »Wenn ich mir heute das Ergebnis anschaue, kann ich nur sagen: Alles richtig gemacht. Neben der attraktiven Holz-Optik sind es vor allem die überragenden materialtypischen ­Eigenschaften – wie Pflegeleichtigkeit und eine hohe Rutschhemmung – der Dielen, die sie für einen Einsatz auf stark beanspruchten Flächen geradezu prädestinieren.«

Massivdiele mit natürlicher Holzmaserung

Das spezielle Herstellungsverfahren von ­NaturinForm verspricht eine komplett durchgefärbte Massivdiele aus Holzverbundwerkstoff in hoher Qualität, die durch ihre mehrfarbige Holzmaserung und angenehme Oberflächenstruktur auffällt. »Die Naturlinie« lehnt sich mit ihren Farben an die Natur an, darunter finden sich warme Holztöne wie Eichen-, Bernstein- und Kastanienbraun, aber auch kühle Töne wie Graphit- und Basaltgrau. Durch das Zusammenspiel zweier Farbtöne erhält die Terrassendiele eine Holzmaserung mit organischem mehrfarbigen Farbverlauf. Der qualitative Holzverbundwerkstoff besteht zu 70 Prozent aus heimischen Hölzern aus nachhaltiger, PEFC-zertifizierter Forstwirtschaft. Zum Werkstoff kommt ein sortenreines Polymer, das die Dielen unempfindlich gegenüber Nässe, Feuchtigkeit und andere Witterungs- und Umgebungseinflüsse machen soll. Das Ergebnis ist laut Hersteller neben einer hohen Lebensdauer (Dauerhaftigkeitsklasse 1) u. a. eine außerordentlich gute Rutschfestigkeit (beidseitig R 12) und ein geringer
Pflegeaufwand. Um die rutschfesten Eigenschaften zu erzielen, wird die Oberfläche werkseitig durch Bürsten aufgeraut und veredelt.

DEG als Partner des Dachhandwerks

Mit ihrer langjährigen Erfahrung im Dachhandwerk vertreibt die DEG als Partner des Handwerks Dachbaustoffe, deren Qualität, Preis und Verfügbarkeit den Erfolg der Kunden maßgeblich beeinflussen sollen. ­»Unser Anspruch ist es, gemeinsam mit unseren Handwerkskunden perfekte Lösungen für Dächer zu realisieren«, so die Einkaufsgenossenschaft. Qualität im Handwerk werde nicht nur an der Ausführung, sondern gleichermaßen an der Auswahl der hochwertigen Dach- und Holzbaustoffe gemessen, so die DEG.

Die Spezialisten der DEG kombinieren die Top-Produkte namhafter Hersteller und fügen alle Komponenten zu einem ­schlüssigen Gesamtkonzept zusammen. Hierfür stehen dem Vertrieb durch einen intelligenten Ringverkehr die Lagersortimente einer ganzen Region zur Verfügung. Auf diese Weise soll gewährleistet werden, die hohen Ansprüche des Handwerks und des Bauherrn jederzeit zu erfüllen.  J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn