NATURinFORM: Auf massiven Dielen den Gardasee entdecken

Der neue Rad- und Wanderweg entlang der Uferpromenade zwischen Brenzone und Malcesine am Gardasee wurde mit 25 Brücken versehen – als Oberbelag für die Brücken diente die langlebige und sichere Massivdiele »Die Kompakte« vom bayerischen Hersteller NaturinForm.

Lesedauer: min

Malcesine und Brenzone zählen zu den angesagten Ferienorten am nördlichen Ostufer des Gardasees. Seit Kurzem zieht sich auf einer Länge von zehn Kilometern ein neuer Rad- und Wanderweg entlang des Ufers bis Malcesine. Es geht über insgesamt 25 Brücken. Der Weg wurde asphaltiert und auf den Betonbrücken wurden auf einer Fläche von bisher mehr als 550 m2 die Massivdielen »Die Kompakte« des bayerischen Spezialisten für Holzverbundwerkstoffe, NaturinForm, verlegt.

Der im Zeitraum zwischen 2019 und 2021 fertiggestellte Uferweg, den sich Radfahrer mit Spaziergängern und Wanderern teilen, verläuft in unmittelbarer Nähe zum Wasser. Auf insgesamt zehn Kilometern zwischen Brenzone und Malcesine überspannt der Weg mit insgesamt 25 Brücken u. a. die zahlreichen Zuflüsse des Gardasees. Die mit den Massivdielen von NaturinForm belegten Brücken und Stege, die aneinandergereiht 160 m lang wären, haben jeweils Längen zwischen drei und zwölf Metern.

Als Generalunternehmer erhielt die Firma Italbeton Srl. aus Trento den Zuschlag für das Gesamtprojekt. »Die gesamten Planungen wurden nicht an ein externes Architekturbüro übergeben, sondern erfolgten über unsere eigenen Ingenieure«, erläutert Dr. Ing. Vittorio Caliari, bei der Verwaltung in Brenzone u. a. für die Gebietsentwicklung verantwortlich. In gewisser Weise habe das Herunterfahren des Tourismus aufgrund des Corona-bedingten Lockdowns den Fortgang der Arbeiten am Seeufer erheblich erleichtert, da dort während dieser Zeit keine Urlauber unterwegs waren. »Im Vorfeld haben wir uns im Planungsausschuss intensiv mit der Wahl der Beläge für die Brücken beschäftigt. Und uns nach langen Beratungen für das geeignetste Material entschieden. Gegen Holz, das für derartige Baumaßnahmen in der Vergangenheit eigentlich immer die erste Wahl war«, erinnert sich Dr. Caliari. Stattdessen entschieden sich die Verantwortlichen in Brenzone für den wetterfesten, langlebigen, robusten, rutschhemmenden – und somit sicheren – Oberbelag aus Holzverbundwerkstoff aus deutscher Produktion.


Sicher auch in feuchtem Zustand

»Die Aspekte Wartungsfreiheit, Witterungsbeständigkeit und vor allem Sicherheit bzw. Rutschsicherheit hatten bei der Auswahl absolute Priorität«, so Vittorio ­Caliari. Und so wurde mit der »Kompakten« ein Belag ausgewählt, der auch in feuchtem und nassem Zustand eine sichere Bodenhaftung verspricht. Die Massivdielen von NATURinFORM werden oft in wassernahen Umgebungen sowie auf Terrassen im Umfeld von Schwimmbädern eingesetzt. Als Oberfläche stehen eine fein geriffelte Seite oder Blockstreifen zur Auswahl, beide sind für mehr Grip und Rutschfestigkeit gebürstet. Verlegt wurde er hier mit der Blockstreifen-Oberfläche, weil damit »R13« als die höchste Stufe der Rutschhemmung, wie TÜV Rheinland bestätigt, gewährleistet werde, so der Hersteller. Im Gegensatz zu Holz splittern Beläge aus Holzverbundwerkstoff nicht. Mit ihrer Länge von maximal bis zu 13 mm, einer Stärke von 21 mm und durch ihre beidseitig verwendbare Oberfläche sind sie vielseitig einsetzbar. „Die Kompakte“ ist in den drei Farben Braun, Anthrazit und Grau sowie in den Standardlängen von 3, 4, 5 und 6 m erhältlich; auch sind Sonderlängen zwischen 2 und 13 m möglich.

Die 25 Brücken spannen sich über zerklüftete Uferzonen, kleinere Zuflüsse und ausgetrocknete Bachbetten. Auf einer Fläche von mehr als 550 m2 verlegte der in der Region ansässige Fachbetrieb Donini Pavimenti die Massivdielen, die schwellenlos und ohne Stolperkante präzise an den betonierten Weg angrenzen. Die Brücken mit ihrer leichten Wölbung ruhen auf massiven Betonsockeln, das geschwungene Geländer mit seinem Edelstahl-Handlauf wurde an einer Unterkonstruktion aus Corten-Stahl befestigt. Ebenfalls mit ­Corten-Stahl wurden die Seitenwangen der tragenden Betonkonstruktion verkleidet, ein Material, das optisch zu den braunen Massivdielen passt. Das italienische Verlege-Team schraubte zunächst die Aluprofile auf die leicht gewölbte Betonoberfläche und befestigte darauf die Massivdielen mithilfe der verdeckten Verklammerung. Entstanden ist ein attraktiver Belag ohne störende Verschraubungen, der mit seiner Oberfläche zur Sicherheit der Benutzer beiträgt.  J

Firmeninfo

NATURinFORM GmbH

Flurstraße 7
D-96257 Redwitz a. d. Rodach

Telefon: +49 (0) 9574 65473-0

[8]
Socials