Aktuelles Arbeitsschutz / Arbeitssicherheit

Firestone Building Products: (Fast) alles neu macht die BAU

Auf der BAU 2019 stellt Firestone Building Products erstmals in Deutschland das Dachbahnen-System »RubberCover« und die neuen Dämmstofflösungen aus »PIR«-Hartschaum dem Fachpublikum vor. Präsentiert werden die Produkte auf einem völlig neugestalteten Messestand.

»RubberCover« ist ein Dachabdichtungssystem auf der Basis von EPDM. Es wurde laut Hersteller speziell für die Abdichtung von kleineren Dachflächen bis 100 m2 entwickelt, die ohne Flamme oder Heizluftschweißgerät verarbeitet werden. Mit dem Produkt will der belgische Dachbahnen-Spezialist alle Fachhandwerker überzeugen, die mit hochwertigen und langlebigen Kunststoffdachbahnen einfache und schnell kleinere Dächer, wie Eigenheimbauten, Carports, Garagen, Vordächer, Anbauten und weiteren Anwendungen abdichten wollen.

Neue Dämmstoffe für Flach- und Gefälledächer

Erstmals werden auch die neuen Dämmstoffprodukte aus »PIR« für Flach- und Gefälledächer dem Fachpublikum vorgestellt, die im neuen Werk in Heinsberg bei Düsseldorf ab dem Frühjahr 2019 produziert werden. Das Produktportfolio soll zukünftig auch auf überzeugende Lösungen rund um die Gebäudehülle ausgeweitet werden.Wie mit dem neuen Dachabdichtungssystem »Rubber Cover« will Firestone auch mit dem Dämmstoffsortiment neue Fachhandwerker – auch aus »dachverwandten« Gewerken – ansprechen.


Neuer Marken- und Messeauftritt

Neue Produkte verlangen auch nach einem aktuellen und modernen Auftritt. Firestone wird in München erstmals das zukunftsweisende, für den internationalen Einsatz konzipierte Standkonzept präsentieren. Dass diesen Stand dann auch das neue Firestone-Logo zieren wird, ist dabei nur eines der vielen Details, die nach egenen Angaben dazu beitragen sollen, dass Firestone sich attraktiver den je dem Fachpublikum präsentiert.    J

Nach oben
facebook twitter rss