Aktuelles Das Dach

Zambelli: Stehfalzprofile für futuristisches Stadion im rumänischen Craiova

Ein Stadion ist immer auch eine Visitenkarte. Futuristische Dachkonstruktionen sind heute mehr denn je komplexe Ingenieurleistungen mit einem breit gefächerten Leistungsspektrum. Architekten bevorzugen hierfür häufig verlegefreundliche oberflächenveredelte Metallprofile. Sie besitzen ausgezeichnete Materialeigenschaften und vielfältige Möglichkeiten der Formgebung sowie gute bauphysikalische Eigenschaften. Das Ion-Oblemenco-Stadion im rumänischen Craiova steht für die technisch und ästhetisch gelungene Verbindung von Form und Funktion mit »Rib-Roof« Stehfalzprofilen von Zambelli.

Das Stadion in Craiova ist die Heimat des Fußball-Erstligisten CS Universitatea Craiova. Extrem modern ist das heimische Rund, das mit 30 900 Plätzen Ende 2017 eröffnet wurde. Seine äußere Form lehnt sich an das sogenannte Brancusi-Ei an, benannt nach dem französischen Bildhauer rumänischer Abstammung. Die freie Form der äußeren Gebäudehülle, nachempfunden mit »Rib-Roof« Stehfalzelementen aus beschichtetem Stahl, bietet einen dynamischen Übergang vom rechteckigen Feld zur elliptischen Außenschale. Umgeben von einer Betonkrone, erlauben die Tribünen von jedem Punkt aus einem großzügigen Überblick über das Stadion. Durch Reflexion und

Absorption des Lichts erhält die irisierende Oberfläche der Stehfalzprofile optisch interessante und lebhafte Strukturen.

Passgenauigkeit und Präzision

Insgesamt sind ca. 22 000 m² beschichtete »Rib-Roof« Stahlprofilbahnen passgenau und projektbezogen für den Stadionneubau produziert worden. Zambelli lieferte die erforderliche Technik in Form von verschiedenen Rollformern auf die Baustelle. Um die Metalldachbahnen für diese Dachform passgenau in den benötigten Wechselradien zu bombieren, stellte der Hersteller dem Verarbeiter auch eine mobile Bombieranlage vor Ort zur Verfügung.

Ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl des Systems für das Stadiondach war seine einfache und schnelle Montage. Die Befestigung der einzelnen Bahnen und des Zubehörs auf den Profilstegen erfolgte mittels sogenannter Clipmontage. Zur Vorbeugung von Kippbewegungen oder Hebelwirkungen ist der jeweilige Halteclip exakt auf die Steghöhe der Profilbahn angepasst. Allein durch die Profilbahngeometrie entsteht deshalb eine dauerhafte formschlüssige Verbindung. Auf diese Weise werden eine Regendichtigkeit und gleichzeitig eine nachhaltig gute bauphysikalische Ausstattung ermöglicht.    J


 

Nach oben
facebook twitter rss