Walter und Borisch GBR Die »Zeitspar«-Gipspfanne

Gipspfannen sind am Bau allgegenwärtig: Für Elektriker, Installateure und Heizungsbauer, Maler sowie Stuckateure gehört die Mörtelpfanne schlichtweg zur Grundausstattung. Dass sie in ihrer üblichen Metallausführung pure »Zeiträuber« sind, das fühlt jeder Handwerker schmerzlich, sobald er nach jedem Arbeitsgang das Reinigen beginnt. Der Handwerksmeister Harald Walter kennt das Problem und hat nachgemessen. Der »GipsProfi« soll nun pro Anwendung mindestens drei Minuten Arbeitszeit durch schnellere Reinigung, effektivere Anwendung und schnelleres Arbeiten einsparen.

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Walter und Borisch

Bei der ersten Kosteneinschätzung denken die meisten Handwerker an die eigentliche Arbeit, vergessen dabei aber gern mal die typischen Zeitfallen: Reinigen, Nachbessern und Ermüdung des Anwenders. Der ­»GipsProfi«, so der Hersteller, kann das ändern. Aufgrund seiner elastischen Antihaft-Form, die aus silikonfreiem Kunststoff TPU besteht, soll eine äußerst schnelle Reinigung durch einfaches Herausdrücken des getrockneten Inhaltes möglich sein. Das auffälligste Merkmal des »GipsProfi« ist die einstellbare Abstreifkante. Mit ihr ist es möglich, die Spachtel an einer geraden Kante abzustreifen. Beim Anrührtest von Gips behindert die gerade Fläche die Spachtelführung nicht, da die in Arbeitsrichtung eingestellte Gerade der Rührbewegung nicht im Weg ist. Die umlaufende, runde Abstreifkante ist als Abstreif–Lippe ausgeführt. Durch den absolut spitzen und formstabilen elastischen Grat ist ein vollständiges Abstreifen sogar bei leicht schräg aufgesetztem Spachtel möglich. Harte Verkrustungen der Spachtel lassen sich außerdem an der Edelstahlkante schnell abkratzen – ein zweiter Spachtel ist demnach nicht notwendig. Sämtliche Innenflächen des »GipsProfis« sind leicht nach innen gewölbt, um eine bessere Materialaufnahme zu bieten.


Stufenlos einstellbar und mit integrierter Füllskala

Ein weiterer Vorteil des »GipsProfis« ist laut Hersteller die stufenlose Einstellbarkeit der blauen Schale: Sie ist im Edelstahlring eingeklinkt und stufenlos drehbar gelagert. So lässt sich die Form mit der geraden Kante individuell für Kraft und gelenkschonendes Arbeiten einstellen. Übrigens: Der ­»GipsProfi« wiegt Angaben des Herstellers zufolge »nur die Hälfte« gegenüber anderen Gipspfännchen, bleibt aber dennoch stabil und hat einen festen Stand. Alle Metallteile sind aus hochfestem, rostfreiem Edelstahl gefertigt. Der ergonomisch gedrechselte Holzgriff aus heimischer Buche liegt sicher in der Hand. Um die Füllmenge besser abschätzen zu können, verfügt der ­»GipsProfi« über eine integrierte Füllskala.   J

[1]