Aktuelles Werkzeuge

Bosch: Effizient arbeiten – staubarm bohren

Mehrwert durch hohen Anwender- und Gesundheitsschutz – Bosch bietet Handwerkern ein umfassendes System für effizientes und gesundheitsschonendes Arbeiten. Das Sortiment für staubarmes Bohren wird jetzt erstmals um eine Akku-Staubabsaugung mit eigener Stromversorgung erweitert: die »GDE 18V-26 D Professional«. Sie passt auf die fünf gängigsten Boschhämmer der Zwei-Kilo-Klasse und schützt Handwerker beim Bohren zuverlässig vor Staub.

Die Absaugung eignet sich laut Bosch auch besonders für Profis, die oft von Baustelle zu Baustelle unterwegs sind, denn sie sparen sich den zusätzlichen Sauger. Mitgeliefert werden vier Staubaugen für unterschiedliche Anwendungen: zwei für kleinere Bohrdurchmesser von vier bis 16 mm sowie zwei für größere bis 26 mm, jeweils für Geräte mit Fest- oder Wechselfutter. Aufgesteckt werden kann bei Bedarf auch eine Verlängerung, sodass Bohrer bis 265 mm Länge eingesetzt werden können. Die »GDE 18V-26 D Professional« decke damit laut Hersteller im Vergleich zu gängigen Wettbewerber-Modellen das breiteste Anwendungsspektrum hinsichtlich Bohrdurchmesser, -tiefe und Bohrerlänge ab.

Bohrhämmer wie der »GBH 2-26 F Professional« mit Pistolengriff sind schnell und einfach gerüstet: Staubabsaugung auf einer geeigneten Fläche abstellen, den mitgelieferten Stabilisierungsbügel in die vorgesehenen Öffnungen einstecken, den Bohrhammer dann wie einen Akku in die Führungsschienen der Staubabsaugung einschieben, bis er einrastet. Jetzt nur noch den Zusatzhandgriff festziehen – und schon ist die Staubabsaugung einsatzbereit.

Die Absaugung wird per Ein-/Ausschalter gestartet und kann für weitere Einsätze am Gerät verbleiben. Lösen lässt sie sich bequem per Knopfdruck. Den Gerätestatus haben Handwerker durch eine fünfstufige Ladezustandsanzeige sowie ein Sichtfenster in der Staubbox immer im Blick. Die Box nimmt Bohrstaub von bis zu 20 Löchern mit 12 mm Durchmesser und 50 mm Tiefe auf und ist mit wenigen Handgriffen geleert.


Durch unabhängiges Prüfinstitut bestätigt

Bosch bietet vielseitige Lösungen für gesundheitsschonenderes Arbeiten. Hand- werker können sich laut eigenen Angaben beispielsweise darauf verlassen, dass die Staubbelastung bei Verwendung des Bohrhammers »GBH 18V-26 Professional« in Kombination mit der Staubabsaugung »GDE 16 Plus Professional« und dem Akku-Sauger »GAS 18V-10 L Professional« bei Dauerbohrungen in Beton unter den zulässigen Grenzwerten liegt. Das habe das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) in unabhängigen Tests bestätigt.

Das System umfasst neben Staubabsaugungen fürs Bohren und Meißeln beispielsweise auch Absaughauben für Winkelschleifer sowie Nass-/Trockensauger. Geräte wie den »GAS 18V-10L Professional« macht Bosch auf Basis von Verwender-Rückmeldungen noch besser: Der 18 Volt-Sauger kann jetzt dank Schultergurt und austauschbaren Rollen noch bequemer und flexibler eingesetzt werden. Er lässt sich mit neuem Adapter noch schneller und einfacher an Werkzeuge anschließen.

Beide Geräte, sowohl Staubabsaugung »GDE 18V-26 D Professional« als auch Nass-/Trockensauger »GAS 18V-10 L Professional«, werden mit 18 Volt-Akkus betrieben. Bosch stellt mit dem »Professional 18 Volt-System« die Kompatibilität zu neuen und bestehenden Elektrowerkzeugen und Ladegeräten dieser Voltklasse sicher. Für die »GDE 18V-26 D Professional« empfiehlt sich der Hochleistungs- Akku »ProCore18V« mit 4,0 Ah, für den »GAS 18V-10 L Professional« der »ProCore18V« mit 8,0 Ah.  J

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn