Aktuelles Bodenbeläge & Aufbau

Tarkett: Individueller Designboden

Mit den modularen Vinylboden-Kollektionen »iD Supernature« und »iD Tattoo« stellt Tarkett Innovationen

im Bereich der Designböden vor. Die vom Hersteller neu entwickelte Fertigungstechnik ermöglicht authentische und gleichzeitig personalisierte Bodenflächen.

Als einer der weltweit agierenden Hersteller von Holz- und elastischen Böden treibt Tarkett das natürliche Erscheinungsbild von LVT-Böden aktiv voran. Die Kollektionen »iD Supernature« und »iD Tattoo« sind das Ergebnis dieser Expertise. »iD Supernature« kommt als modularer Vinylboden einem echten Holzboden sehr nahe. Das Alleinstellungsmerkmal der  Kollektion: Mit »iD Supernature« können große Bodenflächen ohne auffällige Wiederholungen des Dekors gestaltet werden. Wo andere LVT-Böden technisch bedingt bereits nach wenigen Quadratmetern sichtbare Dopplungen aufweisen, hebt sich der Vinylboden ab. Durch ein von Tarkett entwickeltes, aufwendiges Digitaldruckverfahren erreicht »iD Supernature« die Fläche von 12 m2 ohne Dekorwiederholung.

Mehrere hundert originale Holzdielen aus dem Tarkett Sortiment wurden aufwendig digitalisiert, um »iD Supernature« seinen Ausdruck zu verleihen. Thorsten Beinke, Senior Design-Manager bei Tarkett, sieht in diesem Prozess den Schlüssel zum Gesamtergebnis: »Um die ›iD Supernature‹-Böden möglichst natürlich zu gestalten, war es für uns wichtig, den gesamten Prozess von der Auswahl des Rohmaterials bin hin zur Druckdatei zu kon­trollieren. So haben wir das Holz in unseren eigenen Parkettwerken selektiert und das gesamte Layout inhouse entwickelt.«

Sicherheit bei Raumplanung

Inspiriert von organischen Materialien, bietet »iD Supernature« eine Auswahl an Texturen auf Basis natürlicher Elemente (wie Holz, Stein und Beton) in 16 Farbtönen an. »Dank der Gestaltung um 4 x 4-Farbgruppen können die Dekore untereinander kombiniert werden. Das gibt Sicherheit bei der Raumplanung«, beschreibt Beinke die Gestaltungsfreiheit. Mit zwölf möglichen Formaten — einschließlich Planken und Sechsecke — haben Architekten und Designer Spielraum zum Mischen, Abstimmen und Anpassen.


Als Ergänzung zu »iD Supernature« ermöglicht »iD Tattoo« das Aufbringen von zusätzlichen Mustern auf dem Designboden. So können bestimmte Bereiche eines Raumes optisch gekennzeichnet oder voneinander abgehoben werden. Insgesamt zehn Motive sind frei wählbar und mit jedem »iD Supernature«-Designboden zu kombinieren. »Bei der Entwicklung der Tattoo-Strukturen war uns das Zusammenspiel zwischen Untergrund und dem Muster wichtig. Für die Ton-in-Ton-Variante spielt der Untergrund eine große Rolle und ist eher subtil, bei den farbigen Mustern gibt die Struktur den Ton an. So schafft jedes Design und jede Farbe ein ganz anderes Ambiente«, so Beinke.

Schutz vor Abrieb

»iD Tattoo« wird der Digitaldruckschicht des Bodens hinzugefügt — vor der Auftragung der Nutzschicht. Das Muster ist durch dieses spezielle Verfahren vor Abrieb und Schäden durch Möbel oder Ähnlichem geschützt. Somit bleibt »iD Tattoo« auch von der Reinigung unberührt. Im Gegensatz zur üblichen Digitaldrucktechnik arbeitet Tarkett mit einer einzelnen, hochauflösenden Datei. Deshalb fällt das Design laut Hersteller schärfer, subtiler und kontrastreicher aus, als es bisher mit üblichen Produktionsverfahren möglich war.    J

Nach oben
facebook twitter rss