Aktuelles Bodenbeläge & Aufbau

Tarkett: Böden mit unverkennbarem Design und hoher Funktionalität für nachhaltige und gesunde Räume

TARKETT ENTWICKELT DIE TRADITIONSREICHEN KOLLEKTIONEN iQ GRANIT UND iQ EMINENT WEITER UND SETZT NEUE STANDARDS BEI NACHHALTIGKEIT UND KLIMASCHUTZ

Homogene Vinylböden sind dafür bekannt, Funktion und Design miteinander zu verbinden. Sie sind deshalb ideal geeignet für anspruchsvolle Raumgestaltungen z. B. in Gesundheitsbauten, in der Seniorenpflege und im Bildungswesen, also stark frequentierten, öffentlichen Räumen. Das trifft auch auf die jüngst überarbeiteten Tarkett Kollektionen iQ Granit und iQ Eminent zu: Beide sind das Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrung und bieten fortschrittliche Leistung, ästhetische Farbkombinationen und sanfte Übergänge zwischen unterschiedlichen Funktionsbereichen. Zudem sind sie ein Paradebeispiel dafür, wie der verantwortungsvolle und innovative Umgang mit der Ressource PVC zu nachhaltigen Zielen beim zirkulären Bauen und dem Klimaschutz beitragen kann.

„Um Geschichte zu schreiben, muss man einen ungewöhnlichen Ansatz verfolgen, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht. Das ist uns mit iQ Granit und iQ Eminent gelungen, denn die beiden Kollektionen vereinen Ästhetik, Funktion, Nachhaltigkeit und Langlebigkeit in einem Boden. Sie verkörpern unser Engagement, etwas Gutes für die heutige und nächste Generation zu tun, und spiegeln unsere Unternehmensphilosophie, die auf dem Human-Conscious Design®-Ansatz basiert, wider“, erklärt Daniel Mai, Segmentmanager Healthcare, Aged Care und Education beim Bodenbelagshersteller Tarkett.

Post-Use-Recycling, Klimaschutz und gesunde Materialien

Sowohl iQ Granit als auch iQ Eminent tragen aufgrund ihrer zirkulären Eigenschaften dazu bei, die natürlichen Ressourcen zu schonen und den Kohlenstoffdioxid-Ausstoß zu senken. Beide Kollektionen gelten mit ihrer Lebensdauer von mindestens 30 Jahren als extrem langlebig. Die Böden sind, auch nach Gebrauch, vollständig durch Tarkett wiederverwertbar, sodass fast 10 Kilogramm CO2 eq pro recycelten Quadratmeter eingespart werden können. Des Weiteren stellt Tarkett die beiden Kollektionen auf Anfrage aus BIO-attribuiertem Vinyl nach dem Massenbilanzprinzip her. Damit lässt sich der CO2-Fußabdruck abermals verringern.

iQ Granit und iQ Eminent unterliegen den Gesundheits- und Nachhaltigkeitsstandards der Cradle to Cradle®-Prinzipien. Für die Produktion verwendet Tarkett ausschließlich phthalatfreie Weichmacher. Überdies enthalten die Böden keine Biozide und emittieren nur extrem geringe VOC-Emissionen. Das sorgt für eine verbesserte Innenraumluftqualität. Darüber hinaus wird bei der Herstellung der beiden Kollektionen der komplette Energieverbrauch durch erneuerbare Energien gedeckt. Das Tarkett Werk im schwedischen Ronneby arbeitet zu 99,5 Prozent mit Wasser aus einem geschlossenen Kreislauf und erzeugt 0 Prozent Deponieabfälle.

Ikonische und kombinierbare Designs für kreative Räume

Vor mittlerweile 50 Jahren ist es Tarkett gelungen, unverkennbare Designs für homogene Bodenbeläge zu entwickeln, die stark frequentierten Orten wie z. B. Krankenhäusern oder Schulen eine moderne und zugleich warme Optik verleihen. iQ Granit und iQ Eminent präsentieren sich ab März 2022 nun in einem neuen Gewand: Der einzigartige Granit-Charakter erhält eine zeitgemäße Note, die sich im handwerklichen Design und einer lebendigen, weichen und warmen Textur ausdrückt. Für eine harmonische Wirkung aus Frische und Moderne wurden die klassischen Farben aufgehellt, sie passen damit perfekt zu iQ Eminent, das sich in einem verfeinerten und polierten Natursteindesign präsentiert und mit seiner ausgefeilten und intensiven Note ein gänzlich neues Klangthema eröffnet.


iQ Granit und iQ Eminent begründen zudem mit einer komplett neuen Auswahl von 76 Farben ein weiteres Kapitel in ihrer langjährigen Geschichte: Vier raffinierte und sich ergänzende Farbfamilien lassen sich harmonisch kombinieren, überzeugen aber auch als gestalterisch attraktive Einzellösung. Von Gelbtönen im Zusammenspiel mit warmen neutralen Beigetönen über kühle Blau- und Grautöne bis hin zu Schwarz – alle Farbpaletten wurden mit großer Sorgfalt entworfen, damit sie miteinander harmonieren und ein Maximum an kreativer Freiheit bei der Innenraumgestaltung ermöglichen. Auch demenzsensible Designs mit einem Lichtreflexionswert zwischen 10-40% sind jetzt Teil der Kollektion und gewährleisten zusammen mit den harmonischen Farbkombinationen die notwendige Barrierefreiheit bei der Raumgestaltung für Demenzerkrankte.

Echte Multifunktionalität

„Mit den beiden iQ Kollektionen und den Funktionslösungen iQ Granit Acoustic, Granit Safe.T, Granit Multisafe, iQ Toro SC und iQ Granit SD verfügen wir über ein Allround-Konzept aus Kompakt- und Akustikbelägen, Sicherheits- und Nassraumbelägen sowie leit- und ableitfähigen Böden“, führt Daniel Mai weiter aus und ergänzt: „Das ist besonders interessant für große Objekte wie Verwaltungsgebäude, Schulen oder Gesundheitsbauten. So können wir bspw. in einem Krankenhaus homogene Bodenbeläge in ästhetisch aufeinander abgestimmten Designs und bei 14 Kernfarben sogar mit dem gleichen NCS-Farbcode für alle geforderten technischen Funktionen bereitstellen“.

Leistungsstark bei geringen Instandhaltungskosten

Die kompakte Zusammensetzung verleiht allen Vinylböden der iQ-Produktlinie eine Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit, die härtesten Bedingungen trotzt und selbst die strengsten Reinigungs- und Desinfektionsvorschriften im Gesundheitswesen erfüllt. Aus diesem Grund sind die Bodenbeläge prädestiniert für den Einsatz in stark beanspruchten Bereichen. In der Regel hält ein Boden aus der iQ-Kollektion mindestens 30 Jahre.

Als iQ-Belag sind die beiden Kollektionen Granit und Eminent lebenslang einpflegefrei und renovierbar, auch teilflächig. Durch trockenes Highspeed-Polieren der Belagsoberfläche lassen sich Nutzungsspuren wie Begehspuren, Absatzverstrichungen etc. wirkungsvoll bearbeiten und leichte Verkratzungen effektiv behandeln. Dies trägt zu einer immensen und nachhaltigen Reduzierung von Schmutzanhaftungen bei.

Zur optischen und technischen Werterhaltung müssen die Böden über die gesamte Nutzungsdauer keinen zusätzlichen Beschichtungsmaßnahmen unterzogen werden. Durch die entfallenden Trocknungszeiten ergeben sich keinerlei Einschränkungen von Betriebsabläufen. Die turnusmäßige Reinigung erfolgt mit Neutral-, Alkohol- oder bedarfsweise mit Desinfektionsreinigern. So werden bis zu 30% der Aufwendungen für Reinigung und Pflege eingespart. Aufgrund ihrer Elastizität lassen sich iQ-Beläge nach der wannenförmigen Verlegemethode verarbeiten, die für eine sichere und hygienische Bodenbelagslösung sorgt.

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn