Namen und Neuigkeiten Aktuelles

Stabila feiert 130-jähriges Jubiläum

»Meterfabrik«: Unter diesem Namen hat Gustav Ullrich 1889 in Annweiler die Fabrik gegründet, in der mit der Produktion von Maßstäben und Wasserwaagen die Geschichte von Stabila beginnt. 2019 feiert der Spezialist für Messwerkzeuge sein 130-jähriges Jubiläum mit einem Sortiment, das inzwischen auch elektronische Messwerkzeuge und Laser umfasst. Dabei realisiert das Unternehmen die komplette Prozesskette von der Idee bis zur Produktion.

Was heute selbstverständlich erscheint, galt in den 1880er-Jahren als Sensation: Anton Ullrich, Onkel des Firmengründers Gustav Ullrich, fertigte erste Maßstäbe mit einem Federgelenk, die sich bei Nichtgebrauch platzsparend zusammenfalten lassen. Für diese Idee erhalten Anton und sein Bruder Franz Ullrich 1886 ein Patent. Die Maßstäbe, die Stabila heute fertigt, erfüllen die für ganz Europa gültige MID-Richtlinie und verfügen über CE- und Metrologiekennzeichnung sowie EG-Baumusterbescheinigung. Seit 1929 vertreibt das Unternehmen seine Produkte unter dem Markennamen Stabila. Profi-Anwender schätzen nach eienen Angaben insbesondere die Wasserwaagen: Seit 1952 werden Libellen aus hochfestem Acrylglas hergestellt und Stabila ist der erste deutsche Hersteller von Wasserwaagen aus Leichtmetall. 1979 folgt das Patent für das weltweit stabilste Libellen-Einbausystem. Dazu werden die Libellen mithilfe eines Spezialverfahrens mit Kunstharz fest in die Profile eingegossen. Das sorgt für lebenslange Genauigkeit auch bei stärkster Beanspruchung und ohne Nachjustieren, selbst nach Stürzen. Heute werden im Werk in Annweiler pro Tag bis zu 10 000 Wasserwaagen für den weltweiten Vertrieb produziert. Viele Produktionsschritte erfolgen trotz eines hohen Technisierungsgrades von Hand, um höchste Präzision zu gewährleisten.  J


Nach oben
facebook twitter rss