Aktuelles Industrie- und Gewerbebau

Silikal: Schneller und sicherer Halt

Verbindet schnell, hält sicher – das verspricht Silikal mit seinem Zwei-Komponenten-Kleber »R 90«. Mit diesem Produkt des Mainhausener Spezialisten für Reaktionsharzböden lassen sich Elemente des Verkehrswegebaus auf Oberflächen von Straßen und Plätzen kleben.

Der »Silikal R 90 Kleber« ist ein lösemittelfreier, schnellhärtender Kaltplastikkleber auf Basis eines flexiblen Methacrylatharzes. Er ist für Arbeiten im Verkehrswegebau konzipiert worden und seit mehreren Jahren laut Hersteller erfolgreich im Einsatz. Die Rezeptur wurde im vergangenen Jahr an aktuelle Gegebenheiten angepasst. Das Ergebnis ist laut Silikal eine zeitgemäße Klebervariante für anspruchsvolle Anwendungen. Mit »Silikal R 90« lassen sich Markierknöpfe, Bodenindikatoren und Bordsteine aufkleben. Dabei bringe die besondere Flexibilität des ausgehärteten Klebers einen entscheidenden Vorteil. Die Spannungen, die natürlicherweise im umgebenden Material durch Temperaturschwankungen auftreten, könnten ihm nichts anhaben.


Der Kleber wird direkt auf bituminöse Fahrbahndecken oder gut verdichteten Beton aufgebracht. Bei Verklebungen auf stark saugendem Beton empfiehlt Silikal eine Methylmethacrylat (MMA)-Grundierung (z. B. »Silikal Harz R 51« oder »RU 380«). Anwendungen auf zementösen Untergründen erfordern vorab eine Härtungs- und Haftungsprobe. Die Standardanforderungen für zu bearbeitende Untergründe gelten auch hier: Die Flächen sollten fest, trocken, staub- und ölfrei sein.

Praktisch und einfach zu verarbeiten

Die Handhabung des »Silikal R 90 Klebers« auf der Baustelle ist nach Angaben des Herstellers einfach und praktisch. Die vorgegebene Klebermenge wird mit der entsprechenden Menge Härterpulver verrührt. Der fertige Kleber muss zügig aufgebracht werden. Bei einer Umgebungstemperatur von 20 °C beträgt die Verarbeitungszeit etwa 10 bis 15 Minuten. Nach einer Stunde ist das Material ausgehärtet.    J

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn