Aktuelles Industrie- und Gewerbebau

Novoferm: Sicherheit und Design bei neuem Antrieb

Seit November verbaut Novoferm den nach eigenen Angaben nochmals verbesserten System-Antrieb »NovoPort«. Der Hersteller verspricht damit bei seinen Torsystemen höheren Komfort, zusätzliche Funktionen, mehr Sicherheit und ein ansprechendes Design. Ein Austausch des Vorgängermodells ist dabei jederzeit möglich.

Mit der neuen Version des »Novo­Port« hat Novoferm nach eigenen Angaben das seit Jahren erfolgreiche Antriebssystem auf den neuesten Stand von Technik und Design gebracht. Maßgeblich waren dabei die aktuellen Kundenerwartungen. So wird das Thema Sicherheit für die Kunden immer wichtiger, schließlich möchte niemand den Komfort eines ferngesteuerten Garagentors mit einem höheren Einbruchsrisiko bezahlen.

Steuerung ist sicherer und liefert Statusmeldungen

Der neue »NovoPort« ist mit einer Fernsteuerung ausgestattet, die über eine automatische Signalverschlüsselung per »AES128« verfügt und damit laut Hersteller besten Schutz gegen Manipulationen bietet.

Eine weitere Neuerung ist die nun bidirektionale Steuerung durch einen 3-Kanal-Wechsel­code-Handsender, die einen »Dialog« zwischen Sender und Steuereinheit erlaubt. Per Tastendruck lassen sich Informationen über den Torzustand einholen und verschiedenfarbige LED geben innerhalb von Sekunden Rückmeldung, ob das Tor offen, geschlossen, halb geschlossen, in Bewegung oder in Lüftungsstellung ist. Das erlaubt nicht nur die Einfahrt ohne Wartezeiten, sondern macht auch die Frage »Hab ich eigentlich das Tor geschlossen« obsolet.

Trotz dieser zusätzlichen Funktionen verspricht der Hersteller eine kinderleichte Bedienung des »NovoPort« per Knopfdruck. Und bei der Programmierung des Senders »Mini-Novotron 523 Protect« werden die Benutzer Schritt für Schritt durch das über drei Knöpfe zu steuernde Menü geführt; laut Hersteller eine einmalige »Mühe«, denn die eingegebenen Einstellungen bleiben auch bei einem Stromausfall unbegrenzt gespeichert. Der Antrieb kann auch über externe Druck-, Schlüssel- und Funk-Codetaster oder auch per Smartphone angesteuert werden.


Bewährte Funktionen in neuem Design

Aufgrund der Nachfrage nach hochwertigen und edlen Tor­oberflächen weiß Novoferm, dass Garagenbesitzer immer höhere Ansprüche ans Design stellen – und zwar bis ins Detail. Deshalb wurde bei der Neuauflage des »NovoPort«-Antriebssystems viel Wert darauf gelegt, dass sich alle Systembestandteile buchstäblich sehen lassen können. Das Design von Steuerungseinheit und Handsender ist abgestimmt auf die Eleganz der begehrten und edel anmutenden »Novomatic«-Decken-­Antrieben.

Bei allen Neuerungen will der neue »NovoPort« laut Hersteller an alle Stärken des Vorgängermodells anknüpfen. Dazu zählen beispielsweise der integrierte Innendrucktaster oder die energiesparende LED-Beleuchtung, die über entsprechende Anschlüsse durch externe Lampen ergänzt werden. Auch die Teilöffnung des Tores zur Belüftung der Garage kann jederzeit per Knopfdruck veranlasst werden – das Schließen übernimmt das System nach 60 Minuten dann selbst. Auch die materialschonenden Soft-Start- und Soft-Stopp-Funktionen sowie ein Diagnosesystem gehören zu den Features des neuen »NovoPort«.    J

Nach oben
facebook Instagram twitter rss