Aktuelles Fassade

MOCOPINUS: Sibirische Lärche prägt Fassade im Harz

Das uralte Gebäude einer Pension in der Urlaubsregion Harz wurde mit einem Anbau erweitert. Das trendige »WLodgeOne« in Braunlage wurde mit einer für den Harz passenden Holzfassade versehen. Die Vollholzprofile wurden von Mocopinus werkseitig mit einer Vergrauungslasur veredelt.

Holz prägt als Leitidee das architektonische Konzept der »WLodgeOne«, sowohl innen als auch außen. Der nachhaltige Werkstoff wurde ganzheitlich in allen Bereichen eingesetzt. Um einer optischen Veränderung der Fassade durch Licht- und Witterungseinwirkungen vorzubeugen, hat Mocopinus die Vollholzprofile mit einer Vergrauungslasur werkseitig veredelt. Das ermöglicht einen stilbildenden Look mit homogenem Farbbild in Silbergrau.

»Wir haben uns im Urlaub sofort in den Ort und das 100 Jahre alte Gebäude verliebt. Mit dem Ziel, das historische Ambiente wieder zum Vorschein zu bringen, und einem interessanten kreativen Konzept ist daraus die ›WLodgeOne‹ mit fünf cosy Apartments entstanden«, erklären die Bauherren Esther und Peter de Wit. »Um den Apartments einen natürlichen, rustikalen Charakter zu geben, haben wir alle Innenwände mit Holz verkleiden lassen. Aber auch für die Fassadenflächen sind Vollholzprofile zum Einsatz gekommen. Wir hatten ganz besondere Vorstellungen zu diesem Werkstoff aus der Natur – sowohl in der Optik als auch in den Materialeigenschaften. Wir freuen uns, dass der Hersteller Mocopinus unsere speziellen Wünsche alle erfüllen konnte.«


Vorvergraute Fassadenprofile in Sibirischer Lärche

Die Erscheinung eines Gebäudes lebt von seiner Fassade. Das Aparthotel nutzt dazu die Ästhetik des Naturprodukts Holz. Der gewachsene Werkstoff unterstreicht mit einem lebendigen Bild von Strukturen das individuelle Fassadendesign. Jedes der vorvergrauten Holzprofile in Sibirischer Lärche ist optisch und haptisch ein Unikat. Mit dem Einsatz von zwei unterschiedlichen Profilen wurden hier zudem prägnante Akzente gesetzt. Die Profilvariante »Alpinline R3D« hat gehobelte Oberflächen und sorgt mit vertikaler Verlegung für einen außergewöhnlichen Kontrast. Das setzt den Anbau wirkungsvoll in Szene. Den historischen Gebäudeteil hebt ­»Alpinova10 KSP« mit ­microgeriffelten Strukturen hervor. Diese effektvolle Form der Holzbearbeitung bricht das Licht auf eine ganz eigene Art und verspricht einen tollen Glanz.

Gehackte Holzoberflächen im Inneren

Zu jedem Apartment gehört eine Terrasse sowie Sauna oder Hot Tub. Vollholzprofile mit der Aura von Jahrhunderten – die in den Innenräumen eingesetzten Holzoberflächen sind gehackt und unterstreichen den rustikalen Stil. Das Prinzip dieser Bearbeitung wendeten Zimmerer schon vor Jahrtausenden an, um Balken zu behauen. Dezente, naturnahe und warme Grau- bis Brauntöne runden das Bild von Ursprünglichkeit ab und unterstreichen den alpinen Charme. Die thermisch behandelten Hölzer »Thermoantic« zeichnen sich durch ein reduziertes Schwind- und Quellverhalten sowie hohe Beständigkeit aus. Bei einer Holzfeuchte von gerade einmal 8 Prozent besitzen die Profile eine behagliche Ausstrahlung. Die gehackten Profile »Norantic110« in Fjellgrau sind zusätzlich mit einer Holzlasur behandelt.   J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn