Mocopinus: Red Dot Award für die Fassadenverkleidung »Carboset 10«

Lesedauer: min

Mocopinus  Mocopinus darf sich über eine Auszeichnung freuen: Für die Kreation der Fassadenverkleidung »Carboset 10« wurde der traditionsreiche Hersteller von Vollholzprofilen jetzt mit dem Red Dot Award: Product Design 2019 geehrt. Gleichzeitig hält dieses Produkt Einzug in die Ausstellung »Design on Stage« im Red Dot Design Museum in Essen und in das Red Dot Design Yearbook. Für diesen Wettbewerb wuden dieses Jahr mehr als 5 500 Produkte aus 55 Nationen eingereicht. Die internationale Jury bewertete die Produkte nach Kriterien wie Innovationsgrad, Funktionalität, formale Qualität, Langlebigkeit und Ergonomie. »Carboset 10« ist ein Designkonzept für hochwertig veredelte Holzfassaden.

Mocopinus hat hierzu die alte japanische Methode der Holzveredelung mit Feuer, genannt »Yakisugi«, weiterentwickelt. Im ersten Schritt wird die oberste Schicht des Holzes Douglasie kontrolliert verbrannt und danach die schwarze Ascheschicht abgebürstet. Dadurch verbleibt das verkohlte Material auf den harten Jahresringen, während sich auf weicheren Stellen eine deutlich hellere Vertiefung zeigt. Es entsteht ein interessantes Relief, das Fassaden eine wirkungsvolle Optik verleiht. Zugleich sind mit dieser Veredelungsmethode keine Holzschutzmittel erforderlich. Abschließend erhalten die Oberflächen noch eine nussbaumfarbene Holzlasur, das steigert die Langlebigkeit zusätzlich und die Fassade färbt nicht mehr ab.    J