Aktuelles Die Türe

Küffner: Universelle Blockzarge eröffnet neue Möglichkeiten

Aluzargen Seit der Entwicklung der Aluminiumzarge vor bald 50 Jahren hat Küffner immer wieder das Portfolio weiterentwickelt. Jetzt hat der Hersteller aus Rheinstetten eine neue Blockzarge konstruiert, die mit einem universellen Basisprofil eine nahezu wandbündige Montage von Türen und Verglasungen ermöglicht.

Die Montage der neuen Blockzarge Modell »TLS« erfolgt flurseitig innerhalb der Laibung. Türblatt und Zargenspiegel werden bandgegenseitig flächenbündig positioniert, das Türblatt öffnet in den Raum. Das Profil kann zudem verwendet werden für Glasseitenteile, Oberlichter oder Festverglasungen, als Pfosten und Kämpfer. Dadurch wird eine symmetrische Durchgängigkeit vermittelt.

Universell und variabel einsetzbar

Das T-förmige Zargenprofil überlappt die Anschlussfuge zum Baukörper, dadurch ist keine Silikonfuge für die Abdeckung erforderlich. Der Profilquerschnitt kann je nach Wandanschlussvariante mit zusätzlichen Anschraubankern sowie unterschiedlichen Abdeckungen für eine stabile Befestigung innerhalb der Laibung ergänzt werden.

Für die Aufnahme der Türdichtungen ist ein spezielles Profil bereits werkseitig in das Basisprofil integriert, sodass eine 50 mm dicke Objekttür, stumpf mit Laibungsfalz, beidseitig bündig zur Zarge eingesetzt werden kann. Die geprüfte Schallschutzfunktion bis Rw,P 37dB empfiehlt sich für den Einsatz in Schulen, Büros und Verwaltungen.

Die Glasseitenteile und Oberlichter lassen sich mit einfachen ESG oder VSG- Scheiben ebenfalls flächenbündig zum Flur ausführen, diese werden wie Autoscheiben lediglich mit dem Falzgrund des Basisprofils verklebt. Herkömmlich auftragende Glasleisten sind nicht erforderlich. Die Stoßfestigkeitsprüfungen der Konstruktion ergaben die für öffentliche Bereiche empfohlene Anwendung der Klasse 2, heißt es in einer Mitteilung des Herstellers.  J


 

Nach oben
facebook twitter rss