Aktuelles Arbeitsschutz / Arbeitssicherheit

Krause-Werk: Berufsspezifische Steigtechnik - Richtige Leiter für jeden Handwerker

In vielen Berufen ist ein Zugang zu Arbeitsbereichen in großer Höhe nötig. Oft wird dabei längere Zeit in schwierigen oder schlecht zugänglichen Positionen gearbeitet. Solche Arbeiten an exponierten Orten stellen die Nutzer immer vor besondere Anforderungen. Speziell dafür bieten die Steigtechnik-Experten von Krause berufsspezifische Lösungen. Diese ermöglichen den Zugang zu Dächern, Kaminen und Schornsteinen sowie das Arbeiten im elektrischen Umfeld oder an großen Glasflächen.

Bei Arbeiten am Dach ist ein sicherer Zugang zu einem komfortablen Arbeitsplatz besonders wichtig. Es liegt in der Natur der Dinge, dass sie in großer Höhe erledigt werden. Für alle Berufsgruppen, die auf oder am Dach arbeiten, bietet Krause ein spezielles Sortiment an Dachleitern an. Je nach Anwendung sind diese Leitern in den Materialausführungen Aluminium, Holz oder Holz-Aluminium-Kombination erhältlich. Sie bieten abgestimmte Features wie stabile Sprossen in gewölbter Form und Holme aus wasserfestem, verleimtem, mehrlagigem Schichtholz oder aus Aluminium. Diese Leitern können mit einem First-Überwurfbügel kombiniert werden. Er gewährleistet die sichere Befestigung auf dem Dach, auch ohne Dachhaken. Der Bügel kann schnell und werkzeuglos angebracht werden und schont aufgrund einer lastverteilenden Holzauflage die Ziegel.

Natürlich bieten die Spezialisten für sichere Dacharbeiten auch ein Sortiment Kaminkehrerleitern. Diese Leitern können dauerhaft auf dem Dach verbleiben, sind robust und haltbar und können in den typischen Dachfarben Rot, Braun, Anthrazit sowie in Alu-Natur erworben werden. Umfangreiches Zubehör wie Dachhaken und Abhebesicherungen runden das Krause-Dachsortiment ab.

Sicher mit Strom arbeiten

Eine weitere Berufsgruppe, bei der die Steigtechnik besonderen Vorgaben genügen muss, sind Elektriker. Krause bietet für alle Arbeiten in Verbindung mit Strom spezielle GFK-Kunststoff-Leitern. Diese Leitern werden aus glasfaserverstärktem Kunststoff hergestellt und sind nicht leitend. Dadurch schützen sie wirkungsvoll vor Verletzungen durch Spannung.


Auch in der chemischen Industrie und im Pharmaziebereich werden diese Leitern häufig eingesetzt. Von der einfachen Anlegeleiter in verschiedenen Höhen über eine Auswahl von Schiebe-Seilzugleitern bis hin zu Stufen- und Sprossen-Doppelleitern werden in diesem Segment nahezu alle Wünsche erfüllt.

Steigtechnik für den perfekten Durchblick

Leitern für Glasreiniger heben sich durch ihre Bauweise und das eingesetzte Material ab. Eine Glasreinigerleiter besteht aus mehreren Teilen. Die Holme ermöglichen, je nach benötigter Arbeitshöhe, ein Zusammenstecken, wobei die einzelnen Leiterteile leicht verstaubar und gut transportierbar sind. Die oberen Teile der Glasreinigerleitern verfügen über abriebfeste Anlegegummis mit Keilabschnitt zur Schonung der Glasoberflächen. Breite Traversen mit rutschhemmenden Fußkappen am unteren Ende der Leiter sorgen für sicheren Stand auch beim Arbeiten an sehr großen Glasflächen.

Rundum sicher, wenn es um den Profi-Einsatz geht

Berufsspezifische Leitern sind technische Arbeitsmittel und stellen in Summe eine Gefahrenquelle dar. Jeder Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass eine von ihm beauftragte »Befähigte Person« eine wiederkehrende Arbeitsmittelprüfung auf den ordnungsgemäßen Zustand der berufsspezifischen Leitern durchführt. Auch in diesem Bereich unterstützt das hessische Unternehmen seine Kunden und bietet Seminare zur »Befähigten Person« an. Alternativ kann die Prüfung auch von einem Krause-Mitarbeiter direkt vor Ort durchgeführt werden.    J

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn