Aktuelles

KLB: Leichtbetonmauerwerk von KLB auf Erfolgskurs

Rund 73 Prozent der neu errichteten Wohnbauten in Deutschland werden aus Mauerwerk erstellt. So lautet das Ergebnis einer kürzlich veröffentlichten Studie des Pestel-Institutes (Hannover). Auch im Vertriebsgebiet des Leichtbetonherstellers KLB Klimaleichtblock (Andernach) ist der Trend deutlich abzulesen. Demnach konnte das Unternehmen in den letzten fünf Jahren gerade bei den für den mehrgeschossigen Wohnungsbau relevanten Produktgruppen – wie den großformatigen »KLB Quadro«-Elementen und den hochwärmedämmenden KLB-Außenwandsteinen – einen Umsatzzuwachs von rund 50 Prozent verzeichnen. Die KLB-Leichtbetonsteine überzeugen neben guten Wärmedämmeigenschaften und der Nachhaltigkeit auch durch den schnellen und effektiven Wandaufbau, heißt es in einer Mitteilung von KLB. Zur Verarbeitung der »KLB Quadro«-Planblöcke zum Beispiel benötige es zudem lediglich zwei Personen, so KLB.  

»Wir merken seit einiger Zeit deutlich, dass die Nachfrage nach bezahlbaren und gleichzeitig hochwertigen Lösungen für den Wohnbau wächst«, erklärt KLB-Geschäftsführer Andreas Krechting. »Ein Aspekt, der dabei immer wichtiger wird, ist die Nachhaltigkeit.« Und gerade hier hat KLB-Leichtbeton einiges zu bieten: Nicht nur stammt der genutzte Rohstoff Bims direkt aus der Region – was die Transportwege kurz hält – auch werden die Steine nicht gebrannt, sondern in Hochregallagern an der Luft getrocknet.« Diese Vorteile – Wärmedämmung, effiziente Bauweise und Nachhaltigkeit – dürften den Erfolg von KLB-Leichtbetonmauerwerk erklären. J


 

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn