Aktuelles Das Dach

Kingspan Light + Air | ESSMANN: Lichtbandtechnik für neues Logistikzentrum in Bochum

Für den Neubau einer Logistikhalle des Logistik-Dienstleisters DSV kamen in Bochum Know-how und Produkte von Kingspan Light + Air | ESSMANN zum Einsatz: von der präzisen Planung über eine professionelle Beratung durch alle Projektphasen bis zur Lieferung und Fachmontage von entsprechenden Lichtkuppeln und Lichtbändern mit Mehrfachnutzen.

Beim Entwurf kam es den Projektentwicklern darauf an, der Halle über die gesamte Länge mit viel Tageslicht eine hohe Aufenthaltsqualität zu verschaffen. Der Generalunternehmer Goldbeck Südwest, Niederlassung Koblenz, wickelte das Logistikprojekt schlüsselfertig ab und stellte den Gebäudekomplex im Spätsommer 2017 planmäßig fertig. Auf einer Gesamtfläche von ca. 90 000 m² erstrecken sich ca. 42 100 m² ­Lager- und Logistikhallen und ein ca. 2 100 m² großes Bürogebäude.

In modernen Hochregallagern  sollen Waren gut zugänglich, sicher und leicht identifizierbar aufbewahrt werden. Optimale Raumauszunutzung soll dabei die Lagerbetriebskosten so niedrig wie möglich halten: Die Gassen sind hoch und schmal und deshalb schwer zu belichten.

Werden die Regale mit Flurförderzeugen bedient, ist außerdem die Sicherheit von Personen und Ausrüstung ein zentrales Anliegen. Mit modernen Tageslicht­elementen lassen sich diese Flächen mit gewaltiger Kubatur gleichmäßig gut ausleuchten.

Planung und Beratung in allen Projektphasen

Bei der Einplanung verließen sich die Projektentwickler von Goldbeck auf die Fachkompetenz von »Kingspan Light + Air | Essmann«. Ihr Leistungsumfang bei diesem Projekt umfasste die präzise Planung, eine professionelle Beratung über alle Projektphasen hinweg, Lieferung und Fachmontage von entsprechenden Lichtkuppeln und Lichtbändern mit Mehrfachnutzen: der natürlichen Be- und Entlüftung, dem geforderten Rauch- und Wärmeabzug (RWA) inklusive entsprechender Antriebs-, Bedien- und Steuerungsperipherie samt Rauchmelder und Zentralen sowie permanenter Ab- und Durchsturzsicherungsmaßnahmen, einschließlich der Inbetriebnahme und Dokumentation.


Die damit verbundene Planungssicherheit gewährleistete eine wirtschaftliche und nachhaltig konzipierte Gesamtlösung mit überzeugendem Mehrfachnutzen bei optimaler Ausnutzung des Tageslichts.

Das Hallendach ist als modernes Flachdach mit einem Dachaufbau aus Trapezprofil, Dampfsperre, 80 mm Dämmung und PVC-Dachhaut nach geltender Industriebaurichtlinie erstellt worden. Das Lösungskonzept beinhaltete neben der Planung und Beratung die Lieferung und Montage von 80 »Kingspan Essmann-Lichtkuppeln classic«, Nenngröße 150 / 250 cm, mit entsprechenden wärmegedämmten Metall- Aufsetzkränzen. Hinzu kamen 64 Lichtbänder, Nenngröße 240 x 1 184 cm, ebenfalls mit entsprechenden Metall-Aufsetzzargen. Die Oberlichter wurden auf dem gesamten Hallendach in Baugruppen aufgeteilt angeordnet.

Die anschließende Montage und Eindichtung erfolgte nach Montageanleitung des Herstellers sowie den anerkannten Regeln des Dachdeckerhandwerkes.

Lichtkuppeln und Lichtbänder für den Hallenbereich

Sowohl bei den eingesetzten Lichtkuppeln als auch bei den Lichtbändern handelt es sich laut Kingspan Essmann um energieoptimierte, gewölbte Aluminiumprofil-Konstruktionen aus stabilen Strangpress­profilen mit hochwertigen transluzenten Verglasungen aus Polycarbonat- Hohlkammerplatten (Vierfach-Stegplatten). Beide Oberlichtvarianten garantieren einen effizienten Wärmeschutz, hohen Blendschutz und darüber hinaus absolute Dichtigkeit gegen Wasser und Wind.

Zudem wurden diese Oberlichter mit intelligenten Zusatzfunktionen ausgestattet: Die tägliche Be- und Entlüftung übernehmen verwindungssteife und thermisch getrennte, pneumatisch gesteuerte »NRWG F6«-Lüftungsklappen, geprüft und zugelassen nach DIN EN 12101-2. Die NRWGs erfüllen außerdem die Anforderungen der DIN 18232-9:2016-07.

Permanente Ab- und Durchsturzsicherheit

Für permanente Ab- und Durchsturzsicherung innen und außen sorgen zusätzlich die Kingspan Essmann-Sicherheitssysteme: eine »LK-L«-Auffangsicherung, Nenngröße 150/250 cm, durchsturzsicher gemäß BG-Prüfzertifikat. Dieses Bauelement wurde unterhalb der Lichtkuppeln jeweils an den Aufsetzkränzen montiert.

Außerhalb kam die Ab- und Durchsturzsicherung (EAD) zum Einsatz. Sie liegt auf der Höhe der Absturzkante und fängt den Fallenden bereits vor der Absturzkante sicher ab. Für die Lichtbandklappen wählte man die Integrierte Durchsturzsicherung (ID), bestehend aus vier Aluminium-Gurten, die unterhalb der Kunststoffverglasung zusätzlich zur Aluminiumkonstruktion montiert wurden. Alle Durchsturzsicherungssysteme sind nach GS-BAU-18 zertifiziert und sorgen im Reparaturfall jederzeit für höchste Arbeitssicherheit.    O

Nach oben
facebook twitter rss