Internorm: Schlankes Design mit viel Gestaltungsspielraum

Mit zwei Fenstermodellen und den Designer-Haustüren präsentiert Internorm drei Produktneuheiten auf einmal. Die Fenstermodelle »KF 510« und »HF 510« führen das Designprinzip des »KF 520« fort. Beide Modelle zeichnen sich durch ihre schlanke Formgebung und zahlreiche technische Features aus.

Lesedauer: min

Die Fenster-Modelle »KF 510« und »HF 510« sowie die Designer-Haustüren sind die neuen Highlights von Internorm. »Es ist der logische nächste Schritt, das preisgekrönte Designprinzip des »KF 520« nun auch in weiteren Varianten auf den in den Markt zu bringen. Die beiden neuen Fenstermodelle sind perfekt kombinierbar, bieten ein einzigartiges Innenleben mit höchsten Sicherheitsstandards und zeichnen sich durch eine herausragende Ästhetik aus«, so Internorm-Eigentümer Christian Klinger. Der Designansatz des Premium-Fensters »KF 520« wird beim »KF 510« von Internorm zum neuen Standard: Der sehr schlanke Rahmen erhöht den Glasanteil und bietet somit größtmöglichen Lichteinfall. Neben dem puristischen Design sorgt die »I-tec ­Secure«-Verriegelung zudem für einen hohen Einbruchschutz: Anstelle von vorstehenden Verriegelungszapfen nutzt ­Internorm integrierte Verriegelungsklappen, die ein Aushebeln des Fensters quasi unmöglich machen. Durch dieses System finden sich im Rahmen auch keine vorstehenden Beschlagsteile, wodurch die glatte Oberfläche einfach zu reinigen ist. Bei allen Internorm-Fenstern ist die Premium-Glasbeschichtung »Eclaz« bereits im Standard enthalten, die mit 77 Prozent Lichttransmission sowie 60 Prozent Energiedurchlass für mehr Tageslicht und eine höhere Energieeffizienz sorgt.


Das Fenster »HF 510« ist dank seines sehr schmalen Rahmens das schlankste Holz-Alu-Fenster im Internorm-Sortiment. Die Internorm »I-tec« Verglasung und der »I-tec Core« sorgen laut Internorm für eine hervorragende Wärmedämmung und hohe Stabilität. Individuelle Farben und Oberflächen – wie Fichte, Lärche, Eiche, Esche, Nuss – bieten viele Gestaltungsmöglichkeiten. »Die Ansprüche an Wohnkomfort, individuelle Gestaltung und Wohngesundheit wachsen stetig. Das neue »HF 510« entspricht genau diesen Bedürfnissen und ist zudem das schlankste Holz-Alu-Fenster im Sortiment«, so Christian Klinger. Die Fenster »HF 510« und »KF 510« zeigen nach außen ein einheitliches, modernes Bild, zugleich ist es möglich innen nach individuellem Bedarf Farben, Holzarten und Griffe zu variieren.

Der kreative Mastermind hinter den neuen Haustüren von Internorm ist Designer Denis Vesel: »Wir waren uns zu Beginn der Zusammenarbeit schnell einig, dass wir im Design der Türen neue Maßstäbe setzen können, die weit über die marktüblichen Standards hinausgehen.« Zielsetzung war es, eine Mischung aus modernem und dennoch zeitlosem Design zu kreieren. Die Eingangstüren können auf die individuellen Ansprüche angepasst werden. Eine große Auswahl an verschiedenen Designs und Ausführungsvarianten in Kombination mit einer Vielzahl an Farben, Griffen, Seitenteilen und Gläsern mache jede Tür zum Unikat, so Internorm.   J

Firmeninfo

Internorm Fenster GmbH

Nußbergerstr. 6b
93059 Regensburg

Telefon:

E-Mail:
Web: